Leben in Schmaus und Braus: Gesunder Hering

Kein anderer Fisch hat in der Geschichte eine so große wirtschaftliche und politische Bedeutung gehabt wie der Hering. Schon im Mittelalter war der Hering derart begehrt, dass seinetwegen Kriege geführt wurden. Bis heute hält die Begeisterung für diesen Fisch an. Neben seinen vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten und dem unverwechselbaren Geschmack ist der Hering nicht zuletzt auch wegen seines hohen Gehaltes an gesunden Omega-3-Fettsäuren sehr beliebt.

Gesunder Hering

Her mit dem Hering!

GESUNDER HERING

Der Hering zählt zu jenen Fischarten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Diese wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren wirken sich positiv auf Herz und Blutgefäße aus. Der Hering liefert auch Jod, Selen sowie Vitamin B und D – Grund genug, sich diese Naturarznei möglichst oft zu gönnen.

HALTBAR GEMACHT

Es gibt viele Arten, einen Hering haltbar zu machen: Er lässt sich sauer einlegen, räuchern, braten oder einsalzen. Ein im Ganzen mit Kopf geräucherter Hering wird Bückling genannt. Matjes wird durch Einsalzen haltbar gemacht. Als Rollmops wird ein in Essig und Salz eingelegter Heringslappen bezeichnet.

GESICHERTE QUALITÄT

Vom Fang bis zum Verkauf an den Kunden durchläuft jeder Frischfisch bei METRO mindestens drei Qualitätskontrollen. Geschultes Fachpersonal untersucht den Frischfisch auf Frische und Qualitätsmerkmale.

Der Hering und sein Lebensraum

Heringe können bis zu 20 Jahre alt werden. Sie erreichen eine durchschnittliche Größe von 15 Zentimetern und werden rund 200 Gramm schwer. Heimisch ist der Hering im Übergangsgebiet zwischen den gemäßigten nördlichen Meeren und der polaren Zone, wo er im offenen Gewässer in riesigen Schwärmen unterwegs ist und sich von Plankton ernährt. Dank streng kontrollierter nachhaltiger Fangmethoden konnten sich die in den 1960er bis 1990er Jahren stark dezimierten Bestände des Nordseeherings wieder erholen.

Frischer Matjeshering

Im Frühjahr, wenn die Wassertemperaturen steigen und sich das Plankton vermehrt, entwickeln die vom Winter abgemagerten Heringe einen großen Appetit, sodass sie zum Sommeranfang prall gefüllt sind mit wertvollen Nährstoffen. Frischer Matjes hat von Ende Mai bis Anfang Juli Saison. Echter Matjes – das Wort kommt vom niederländischen maagdekensharing (=Jungfrauenhering) – wird aus Fischen hergestellt, die „jungfräulich“ sind, also weder Rogen noch Milch gebildet haben. Nur ihr Fleisch ist so schmackhaft und enthält besonders viel von den wertvollen Omega-3-Fettsäuren.
Frischer Matjeshering

Traditioneller Heringsschmaus

Mit dem Heringsschmaus am Aschermittwoch endet in Österreich traditionell die Faschingszeit. Fisch galt in früherer Zeit generell als Fastenspeise und noch heute wird aus religiösen Gründen an Freitagen Fisch serviert. Der Hering, der einst als vergleichsweise günstiger Fisch armen Menschen als Grundnahrungsmittel diente, symbolisierte den „Verzicht“, dem sich die Wohlhabenden nach den Sinnesfreuden des Karnevals verpflichtet sahen. Heute werden Fische und Meeresfrüchte wegen ihres hervorragenden Geschmacks und ihrer gesundheitlich wertvollen Inhaltsstoffe gerne auf die Speisekarte gesetzt. Der Heringsschmaus ist und bleibt dabei ein besonderer kulinarischer Höhepunkt, der mit einer Vielzahl an Fischgerichten richtiggehend zelebriert wird.
Bleiben Sie auf dem Laufenden
EInkaufen für Profis
Werden Sie METRO Kunde
Profitieren Sie von unserem einzigartigen Kundenmanagement, maßgeschneiderten Preisen und Angeboten.
Jetzt anmelden
IMMER INFORMIERT
Abonnieren Sie uns Einfach
Bleiben Sie mit dem METRO-Newsletter auf dem Laufenden: Bei uns erfahren Sie von den neuesten Business und Produkt Trends, Aktionen und Profi-Services
Jetzt abonnieren