Krass im Trend: Kresse und Microgreens

Die liebgewonnene Gartenkresse hat kulinarischen Zuwachs bekommen: Microgreens heißen die trendigen zarten Pflänzchen, die die Spitzengastronomie in Sturm erobert haben. Als Kresse werden aus Samenkörnern gekeimte Jungpflanzen, sogenannte Sämlinge, bezeichnet, von denen nur die Teile oberhalb des Samenkorns verzehrt werden. Neben der bewährten Gartenkresse, die bescheiden auf einem Stück feuchter Watte keimt und vorzüglich jedes Butterbrot verfeinert, bereichert neuerdings eine Vielzahl weiterer Kressen das Universum der gehobenen Küche. METRO führt die bislang schwer erhältlichen Microgreens und Kressen täglich frisch im Angebot.

Vielfalt

Microgreens beeindrucken mit ihrem Variantenreichtum. Je nach Sorte, ist die Kresse tiefgrün, violett oder gelblich, Stängel und Blättchen werden unterschiedlich ausgeformt. Innovative Gastronomen nützen die optischen Besonderheiten der Kresse, um am Teller dekorative Akzente zu setzen.

Aroma

Kresse kann aus ganz unterschiedlichen Samen gezogen werden. Je nach verwendeter Art, entwickelt die Kresse typische Geschmacksnuancen, die sich kulinarisch gezielt einsetzen lassen. Eine Vielzahl faszinierender Kressen sind bereits am Markt, die Entwicklung neuer Sorten schreitet voran.

Biovitalstoffe

Die ganzjährig frisch erhältlichen Microgreens leisten mit ihren wertvollen Nährstoffen einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. Ob als Deko oder Zutat – Kresse ist immer eine hervorragende Vitaminquelle!

Venen-Kresse

Die leuchtend grünen Blätter, durchzogen mit feinen roten Adern, bieten sich als attraktive Ergänzung delikater Speisen geradezu an. Venen-Kresse entfaltet am Gaumen einen überraschenden, leicht säuerlichen Geschmack und harmoniert mit Eierspeisen, Fisch und Käse, Kalbsbries und Leber und zaubert hübsche Farbelemente in jeden Salat. Auf eine Sauerampfer-Schaumsuppe gestreut, unterstreicht die Venen-Kresse den typisch säuerlichen Geschmack des Wiesenkrauts.

Honig-Kresse

Honigsüß schmeckt dieses zarte Pflänzchen, weshalb sich die Honig-Kresse vor allem für Desserts und Patisserien eignet. Der intensiv-süße Geschmack hält sich angenehm im Mund. Die Süße der Honig-Kresse macht sie zum interessanten Gegenspieler von bitteren und sauren Zutaten. Für fantastische Geschmacksmomente sorgt die Honig-Kresse gemeinsam mit weißem Schimmelkäse, sauren Früchten oder Joghurt-Desserts.

Shiso-Purple-Kresse

Der Geschmack der Shiso-Purple-Kresse erinnert leicht an Kümmel, allerdings mit eigenständiger Note. Die vielfältig einsetzbare Kresse überzeugt nicht zuletzt mit ihren dekorativen Fähigkeiten. Ihr Geschmack kommt vor allem in Kombination mit Waldpilzen, Käse oder Bouillon bestens zur Geltung und unterstreicht die feinen Aromen von rohem Fisch. Shiso-Kresse ist in der chinesischen, koreanischen und japanischen Küche äußerst beliebt. Die roten Farbstoffe (Flavonoide) werden in der asiatischen Küche auch zur Konservierung verwendet. 

Erbsen-Kresse, Affilla-Kresse

Affilla-Kresse erfreut das Auge mit seiner besonders auffälligen und dekorativen Form. Das Pflänzchen gehört zur Familie der Gartenerbse und bildet schon ganz früh zarte Ranken aus. Affilla-Kresse schmeckt köstlich nach Erbsen, weshalb man sie in Gerichten auch gerne als Erbsenersatz verwendet. Die süßliche Note der Affilla-Kresse harmoniert auch vorzüglich mit bitteren und frisch-säuerlichen Zutaten. 

Chili-Kresse

Eine köstliche scharfe Note bringt Chili-Kresse in ihre Speisen. Ihr Geschmack wird als pfeffrig beschrieben und erinnert an Radieschen. Von diesem besonderen „Kick“ profitieren sowohl Fischgerichte, wie auch Salate und Snacks. In China hat die beliebte Chili-Kresse in der Küche ihren Stammplatz. Lässt man die Pflanze weiterwachsen, so entwickelt sich eine große, gelb-rote Rübe, die gerne mitgekocht wird, um den Speisen zusätzlich Schärfe zu verleihen. 

Microgreens in der Küche

Während in Holland und Deutschland Microgreens seit einigen Jahren in der Spitzengastronomie für Furore sorgen, beginnt in Österreich gerade erst der Hype ums zarte Pflänzchen. Optisch verleihen die dekorativen Pflänzchen den angerichteten Speisen entscheidende Akzente und auch geschmacklich überzeugen die vitalstoffreichen Kressen. Man kann Kresse unter den Salat mischen, über die Suppe streuen, zum Würzen von Fischen und Meeresfrüchten heranziehen und sogar Süßspeisen lässt sich eine extravagante Note verleihen. Grüne Smoothies sind die zweite Heimat der Kressen: Dabei werden die Pflänzchen entweder mit anderen Zutaten püriert oder als krönendes Topping oben aufgesetzt. Es gibt kaum ein Gericht, das sich dem Charme der Kresse zu entziehen vermag – der Experimentierfreude sind Tür und Tor geöffnet.

Nachhaltig produziert, hygienisch verpackt, frisch geliefert

Eigens auf die Produktion von Kressen spezialisierte Betriebe beliefern METRO Österreich mit einer attraktiven Auswahl an Microgreens. Die Pflänzchen werden umweltbewusst und unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit herangezogen, sauber und hygienisch in Kunststoffschalen verpackt und ausgeliefert. In geschlossener Verpackung sind Microgreens im Kühlschrank je nach Sorte 3 bis 5 Tage haltbar, nach dem Öffnen sollten sie rasch verbraucht werden, um den Verlust von Vitaminen und anderen wertvollen Inhaltsstoffen zu vermeiden. 

Microgreens bei METRO

Rock Chives, Chili-Kresse, Atsina-Kresse, Basilikum-Kresse, Sechuan-Kresse, Limonen-Kresse, Honig-Kresse, Brunnen-Kresse, Grünkresse, Rucola-Kresse, Senf-Kresse rot, Kapuziner-Zorri, Daikon-Kresse, Shiso-Kresse violett, Sakura-Kresse, Kapuziner-Kresse, Venen-Kresse, Affilla-Kresse, Tahoon-Kresse
Bleiben Sie auf dem Laufenden
EInkaufen für Profis
Werden Sie METRO Kunde
Profitieren Sie von unserem einzigartigen Kundenmanagement, maßgeschneiderten Preisen und Angeboten.
Jetzt anmelden
IMMER INFORMIERT
Abonnieren Sie uns Einfach
Bleiben Sie mit dem METRO-Newsletter auf dem Laufenden: Bei uns erfahren Sie von den neuesten Business und Produkt Trends, Aktionen und Profi-Services
Jetzt abonnieren