METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

So bleiben Ihre Gäste länger - und konsumieren mehr!

So bleiben Ihre Gäste länger

Faktor 1: Das Ambiente

Die Schlüsselfrage, um die sich alles dreht, lautet: Was kann ich tun, damit sich meine Gäste rundum glücklich und umsorgt fühlen?
Ganz wichtig ist natürlich der Sitzkomfort, und selbstverständlich auch eine hervorragende Küche. Schaffen Sie eine entspannte Atmosphäre, die mit stimmungsvoller Musik noch unterstrichen wird.
Schützen Sie Ihre Gäste vor zu heißer Sonne, Wind, Regen und kühlen Temperaturen.
Wenn es dunkel wird, sorgt eine romantische Beleuchtung für Flair. Kleine sorgfältig geplante Überraschungen können den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Bieten Sie Ihren Gästen nach dem Essen ein kleines, feines Extra an, das zur Stimmung passt: Zum Beispiel ein Überraschungs-Dessert für zwei, einen Premium-Mini-Nachtisch für alle, die schon fast ganz satt sind, einen "Espresso spezial" mit einem kleinen Stück guter dunkler Schokolade, Käse aus regionaler Herstellung zum Verkosten, einen exotischen alkoholfreien Drink für alle Autofahrer - oder irgend eine andere nette Aufmerksamkeit - der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Das Ambiente

Faktor 2: Denken Sie über die Wünsche Ihrer Gäste nach

Wenn Ihr Gastgarten vorzugsweise von Familien aufgesucht wird, sollten Sie unbedingt die Bedürfnisse aller Generationen berücksichtigen
Bieten Sie einerseits Hochstühle und Kindermenüs zu günstigen Preisen an, und achten Sie andererseits darauf, dass ältere Personen bequeme Sitzmöglichkeiten vorfinden. Beim Lesen der Speisekarte können vorsorglich angebotene Lesebrillen willkommen sein.
Familien mit Kindern werden sich wohlfühlen, wenn es am Areal einen Kinderspielplatz gibt und Malbücher, Malfarben und Spielsachen bereitgestellt werden.

Faktor 3: Das Erlebnis

Eventgastronomie muss nicht kompliziert und aufwändig sein: Überlegen Sie, wie Sie den Erlebnisfaktor Ihres Unternehmens mit Leben erfüllen können.

Die Kunst liegt darin, speziell jenes Gäste-Erlebnis zu entwickeln, das mit dem Outdoor-Konzept Ihres Lokals harmoniert. Nützen Sie den Reiz des Storytelling und suchen Sie nach Geschichten über Ihr Lokal, den Garten, das regionale Umfeld, die Speisen oder die Küchen-Performance.
Vielleicht können Sie Künstler aus der Umgebung engagieren, eine Konzertserie organisieren, einen Autor zu einer Lesung einladen oder ein Public Viewing veranstalten, wenn große Sportereignisse stattfinden? Steht die Leinwand schon einmal, so lassen sich auch romantische Kinofilme oder Musikvideos projizieren und Ihre Gäste bleiben automatisch länger sitzen.

Das Erlebnis

Faktor 4: Der Genuss

Erfreuen Sie den Gaumen Ihrer Gäste mit kulinarischen Genüssen! Ein "Gruß aus der Küche" kostet nicht viel und macht neugierig auf alle weiteren Köstlichkeiten - da steht niemand auf und geht.
Lassen Sie der Kreativität Ihres Küchenteams beim Zubereiten kleiner Kostproben für die Gäste freien Lauf - es macht Spaß, abseits des üblichen Kochplanes kulinarische Mini-Delikatessen zu entwickeln.
Alles zählt, was sich abseits des Üblichen bewegt: Ein Craft-Beer-Sortiment aus ambitionierten, kleinen Brauereien, feiner Käse vom Biobauer im Ort, selbstgemachte Nudeln.
In Szene gesetzt werden diese Spezialitäten von einem aufmerksam agierenden und professionell geschulten Servierpersonal.
Zum Thema Genuss lassen sich nette Events konzipieren:
  • Degustationsabende
  • Verkostungen neuer Spezialitäten zu Beginn der Saison
  • Schwerpunktwochen zu bestimmten Produkten
  • Und vieles mehr!
Der Genuss