METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Crème brûlée Variationen

Crème brûlée Variationen bei METRO

Crème brûlée Variationen

Ein Genuss für alle Sinne!

Aufwand:
Dauer: 120 min.

Portionen:

  • 6 Eigelbe
  • 125 ml Milch
  • Rohrzucker
  • 375 ml Schlagobers
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Zucker

Die Creme brulee ist ein verführerischer Genuss: Gut gekühlt kommt das himmlische Dessert auf den Tisch, die dünne Schicht geschmolzenen Zuckers obendrauf ist noch warm. Ein verführerischer Duft nach Vanille und Karamell liegt in der Luft. Mit zartem Knacken durchbricht der Löffel die Zuckerschicht und taucht in die luftig-leichte Creme ein. Probieren Sie es aus!


Zubereitung

Crème brûlée - Obers, Milch, Vanillemark und Schote aufkochen und kurz ziehen lassen ...

1 Zuerst Obers, Milch, Vanillemark und die ausgekratzte Schote langsam aufkochen und kurz ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Eigelbe mit dem Zucker über einem Wasserbad schaumig schlagen.

Crème brûlée - Das Obers-Milch-Gemisch in die Eimasse geben zur Rose abziehen.

2 Das Obers-Milch-Gemisch nach und nach in die Eimasse geben und unter ständigem Rühren zur Rose abziehen (bis ca. 76 °C erwärmen).

Crème brûlée - Die Masse durch ein feines Sieb passieren und in Näpfchen portionieren ...

3 Die Masse durch ein feines Sieb passieren und in Näpfchen portionieren. Im Backofen bei 100 °C ca. 60 Minuten pochieren, bis die Creme fest wird. Dann im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Crème brûlée - Mit Rohrzucker dünn bestreuen und mit dem Bunsenbrenner goldgelb karamellisieren.

4 Zum Servieren mit Rohrzucker dünn bestreuen und mit dem Bunsenbrenner goldgelb karamellisieren.

Variante 2: Crème brûlée mit Lebkuchen-Gewürz
Machen Sie das Dessert zur exklusiven Spezialität für winterliche Menüs der Extraklasse. Das Lebkuchengewürz gibt der Crème einen ganz besonderen Touch. Hierfür mischen Sie vor dem Pochieren 2 EL Lebkuchengewürz unter die Masse.
 
Variante 3: Crème brûlée mit Basilikum
Überraschend anders und ganz sicher köstlich: Auch Basilikum passt zur Crème brûlèe und macht sie im Festmenü zum fulminanten Schlusspunkt. So geht’s: Pürieren Sie vor dem Passieren 12 Stängel Basilikum mit der Masse. Dann durch ein feines Sieb geben und pochieren.