METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Borschtsch mit Nudeln

Borschtsch mit Nudeln bei METRO

Borschtsch mit Nudeln

Ein typisch osteuropäisches Gericht

Aufwand:
Dauer: 60 min.

Portionen:

  • Apfelessig
  • 50 g eiskalte Butterwürfel
  • Dill
  • 1 EL Honig
  • 150 g Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Olivenöl
  • 100 g Pastinake
  • Petersilie
  • Pfeffer
  • 2,5 l Rindssuppe
  • 3 Rote Beten
  • Salz
  • 300 g Suppennudeln
  • 2 Tomaten
  • 200 g Weißkraut
  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel

Das originale Borschtsch-Rezept soll aus der Ukraine kommen, in abgewandelter Form wird der Eintopf, dessen wichtigste Zutat die Roten Rüben sind, in vielen osteuropäischen Ländern serviert.
Bei dieser Rezeptvariante kommen zusätzlich Suppennudeln in den Borschtsch


Zubereitung

Borschtsch mit Nudeln - Gemüse in feine Rauten, den Weißkohl in feine Streifen schneiden.

1 Das ganze Gemüse in feine Rauten, den Weißkohl in feine Streifen schneiden.

Borschtsch mit Nudeln - Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf andünsten.

2 Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf andünsten. Die Roten Rüben zugeben und mit etwas Honig verfeinern. Dann das restliche Gemüse zugeben und 5 Min. mitdünsten.

Borschtsch mit Nudeln - Alles mit dem Essig ablöschen und mit der Suppe aufgießen.

3 Alles mit dem Essig ablöschen und mit der Suppe aufgießen. Kurz aufkochen und 30 Min. bei schwacher Hitze ziehen lassen.

Borschtsch mit Nudeln - Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, mit gehackter Petersilie und Dill garnieren.

4 Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken sowie mit gehackter Petersilie und Dill garnieren.

Borschtsch mit Nudeln - Die Suppennudeln bissfest kochen, abgießen und kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.

5 Die Suppennudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.

Borschtsch mit Nudeln - Mit frischen Kräutern dekoriert servieren.

6 Mit frischen Kräutern dekoriert servieren.

Tipp: Vor dem Servieren kann nach Geschmack mit Sauerrahm oder Créme fraîche verfeinert werden.

Weinempfehlung

Zu diesem Eintopfgericht, das in ganz Osteuropa zu speziellen Anlässen serviert wird, passt am besten ein leicht moussierender, trocken ausgebauter roter Krim-Sekt.