Portweinfeigen in Parmesankörbchen

Portweinfeigen in Parmesankoerbchen

Portweinfeigen in Parmesankörbchen

Eine raffinierte Gaumenfreude

Aufwand:
Dauer: 30 min.

Portionen:

  • 50 g Butter
  • 4 cl Balsamico Bianco
  • 6 cl Creme de Cassis
  • Etwas Zitronenabrieb
  • 6 Feigen
  • 4 Gewürznelken
  • 5 Lorbeerblätter
  • 250 g Parmesan
  • 500 ml Portwein
  • 50 g Zucker

Portweinfeigen in Parmesankörbchen

Edler Portwein, verfeinert mit Creme de Cassis und Balsamico, harmoniert mit der Süße der Feige. Im Parmesankörbchen dekorativ angerichtet, bereichern die Portwein-Feigen jedes Vorspeisenbuffet.


Zubereitung

Zubereitung

Den Zucker im Topf karamellisieren lassen und mit dem Portwein, Creme de Cassis und dem Bal-samico ablöschen. Die Gewürznelken  und die Lorbeerblätter dazugeben und das Ganze bis zur Hälfte einkochen lassen. 
Dann die Feigen vierteln und in den Sud legen. Nochmals alles für ca.10 Minuten einköcheln lassen und schließlich die Butter einmontieren. Anschließend mit etwas Zitronenabrieb verfeinern. 
In der Zwischenzeit den Parmesan fein reiben und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze immer eine dünne Schicht nach und nach goldgelb braten. 
Diese warmen Plättchen aus Käse über einem Tassen oder Glasboden zum Körbchen formen. Die Feigen im Parmesankörbchen anrichten.

Tipp: Mit etwas Joghurt servieren.