Möchten Sie eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

Pasta mit Sardellen-Oliven-Kapern-Soße

Pasta sardellen

Pasta mit Sardellen-Oliven-Kapern-Soße

Pikante Pastasoße

Portionen: 4
Aufwand:
Dauer: 40 min.

Zutaten

  • Soße
  • 10 Sardellenfilets
  • 400 geschalte reife Tomaten (frisch und reif ohne Haut oder aus der Dose)
  • 80 g schwarze Oliven mit Stein
  • 40 g Kapern
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1-2 Chilis
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Pasta
  • 400 Gramm Pasta (am besten lange Nudeln)
  • 1 EL Salz

Würzige Sardellen, dazu schwarze Oliven und Kapern: Diese Pastasoße zelebriert die italienische Küche in Höchstform.


Zubereitung

Zubereitung

Die zerkleinerte oder zerbröselte Chili (ohne Kerne) und die abgetropften Sardellen dazugeben.
Die Sardellen sollen im Öl zerfallen bzw. zerschmelzen – helfen Sie ruhig mit einem Holzlöffel nach.
15 Minuten ordentlich kochen lassen und die Tomaten, wenn nötig, mit einer Gabel zerdrücken.

Fotos: © MSC / Jörg Lehmann

Den Knoblauch in Scheiben schneiden und in Öl leicht anrösten. Die zerkleinerte oder zerbröselte Chili (ohne Kerne) und die abgetropften Sardellen dazugeben. Die Sardellen sollen im Öl zerfallen bzw. zerschmelzen – helfen Sie ruhig mit einem Holzlöffel nach. 

Nun die abgetropften Kapern, die entkernten und zerkleinerten Oliven und die Tomaten dazugeben. 15 Minuten ordentlich kochen lassen und die Tomaten, wenn nötig, mit einer Gabel zerdrücken. 
Währenddessen Salzwasser für die Pasta aufsetzen und nach Packungsanleitung kochen. 
Die Petersilie grob hacken und in die fertige Soße geben. Sobald die Pasta al dente ist, abgießen und zur Soße geben (oder andersrum), vermengen und sofort servieren. 
Buon appetito!

TIPPS:

  • Die Mühe lohnt sich: entscheiden Sie sich für saftige, schwarze (nicht gefärbte) Oliven mit Stein und lösen Sie diese selbst aus. Ja, es gibt Oliven bereits entkernt oder gar in Scheiben geschnitten, aber das Geschmackserlebnis ist wirklich ein anderes.
  • Ein italienischer Hartkäse wie Pecorino oder Parmesan passt hervorragend zur Pasta alla Puttanesca – nicht nur wegen des Anfangsbuchstabens P.