METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

METRO Österreich bekennt sich zur Stärkung der heimischen Produktion

 

 

Wien (25. Juni 2020) –  Regionalität, Herkunftssicherung und Transparenz. METRO Österreich bekennt sich in Krisenzeiten mehr denn je zu Produkten aus Österreich und damit zur Stärkung der heimischen Produktion im Sinne der Zukunftssicherung. METRO Österreich CEO Xavier Plotitza: „Spätestens, wenn wir die Krise überstanden haben, wird uns klar werden, welch großen Beitrag unsere landwirtschaftlichen Betriebe für unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft und leisten. Genau sie gilt es daher weiter zu fördern und zu unterstützen.“ 

Die regionale Wertschöpfung im ländlichen Raum zu stärken, ist seit Jahren der Anspruch von METRO. Daher kooperiert Österreichs führender Großhändler in jedem Bundesland eng mit regionalen Produzenten und kennzeichnet deren Produkte mit dem eigenen Label „Regionah“. Aktuell werden in den 12 Großmärkten über 2.000 regionale Produkte angeboten, die mit „Regionah“ gekennzeichnet sind. Produkte aus der unmittelbaren Umgebung verfügbar zu machen und ihre Herkunft transparent ‚auszuzeichnen‘ ist für METRO gelebte Kunden- und Serviceorientierung.  
 

Plotitza: „Regionales Denken und Handeln sowie nachhaltige Produktion sind Werte, die METRO in ihrer Unternehmensphilosophie verankert hat. Unser Anspruch ist es, die richtigen Dinge kontinuierlich besser zu machen. Das heißt: Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und gleichzeitig verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen. Die letzten Monate waren auch in dieser Hinsicht mehr als herausfordernd für Lieferanten, Produzenten und gewiss deren Abnehmer, insbesondere die Gastronomie und Hotellerie. Zuerst waren Lager gefüllt, dann kam der Corona Lockdown, leere Gasträume standen der Produktion und schließlich der Überproduktion gegenüber. Gemeinsam ist es aber auch hier gelungen einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung zu leisten und zugleich die Gastronomie im Mai bei Wiedereröffnen zu unterstützen.“  

https://www.metro.at/aktuelle-angebote/metro-post 
 

 

 

METRO Cash & Carry betreibt in Österreich 12 Großmärkte auf einer Gesamtverkaufsfläche von rund 140.000 m2, beschäftigt ca. 2.000 Vollzeitarbeitskräfte, davon mehr als 100 Lehrlinge. Eine große Auswahl ist für METRO ein wichtiger Aspekt, ca. 48.000 Artikel aus dem Food- und Nonfood-Bereich sind gelistet, davon seit 2019 mehr als 2.000 regionale Produkte. Seit 2017 setzt das Unternehmen auf Elektromobilität in der Zustellung und beliefert Gastronomiekunden im Großraum Wien, Linz, Graz und Salzburg mit eVans - dem METRO Express. Seit September ist die eFlotte um einen e-Truck erweitert. Mehr als 500.000 Kunden vertrauen seit über 45 Jahren auf das Sortiment und die Leistungen des Unternehmens. Sitz der Österreich-Zentrale und der Geschäftsführung ist in Wien-Vösendorf, wo 1971 nicht nur der erste METRO-Großmarkt Österreichs, sondern auch der erste außerhalb von Deutschland eröffnet wurde. Das Unternehmen ist als Leitbetrieb zertifiziert, da sich METRO zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennt. Weltweit ist METRO in 34 Ländern aktiv, hat 678 Standorte und beschäftigt mehr als 100.000 Mitarbeiter, die rund 16 Millionen Kunden betreuen. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 27,1 Mrd. €.

 

Rückfragehinweise:
 
METRO Österreich GmbH
Alexa Kazda-Klabouch, MSc
Corporate Communication & Public Policy
M: +43 (664) 8124093
 
ALBA Communications GmbH
Petra Roth
Senior Consultant
M: +43 (664) 6129223
 
Regionah