Riemenschneider - Feinkost seit Generationen

Riemenschneider - Feinkost seit Generationen

Über 50 Jahre ist es inzwischen her, dass das Linzer Feinkost-Unternehmen Riemenschneider gegründet wurde. Aktuell führt Mag. Elke Riemenschneider den Betrieb in dritter Generation mit 30 Mitarbeitern und heute wie damals werden diverse Salate, Brotaufstriche, Gabelbissen oder Streichkäse nach überlieferten Rezepten hergestellt und u.a. an METRO geliefert. „METRO ist für uns der ideale Partner für Gastronomen und Hoteliers, aber genauso auch für Kunden aus der Bäcker- und Fleischerbranche“, freut sich Riemenschneider über die für beide Seiten erfolgreiche Kooperation.

Als Familienbetrieb steht bei Feinkost Riemenschneider nicht der kurzfristige Profit, sondern nachhaltige Wertschöpfung im Vordergrund. „Wir versuchen uns immer weiterzuentwickeln, denken dabei aber nicht in Quartalen, sondern in Generationen“, so Riemenschneider.


„Regionalität bedeutet für uns: Rohstoffe aus der Region, kurze Transportwege und Sicherung von Arbeitsplätzen in der Umgebung.“

Mag. Elke Riemenschneider

Als Familienbetrieb steht bei Feinkost Riemenschneider nicht der kurzfristige Profit, sondern nachhaltige Wertschöpfung im Vordergrund. „Wir versuchen uns immer weiterzuentwickeln, denken dabei aber nicht in Quartalen, sondern in Generationen“, so Riemenschneider.

Fest verankert in der Unternehmensphilosophie ist das Thema „Regionalität“. Dies bedeutet hier etwa, dass ein möglichst großer Teil der Rohstoffe aus der Region stammt und auch die Verarbeitung vor Ort stattfindet. So schafft man kurze Transportwege und sichert Arbeitsplätze in der Umgebung ab. Viele Verbraucher seien zudem laut Riemenschneider verunsichert durch die vielen Skandale in den letzten Jahren.

Hinzu komme die immer stärkere Globalisierung – Lebensmittel kämen aus der ganzen Welt und es werde immer schwieriger nachzuvollziehen, woher die Ware tatsächlich stammt. Riemenschneider: „Durch unsere Regionalitäts-Philosophie entsteht Vertrauen in die Qualität und die Ordnungsmäßigkeit der Produktion. Denn wenn ein Lebensmittel bzw. Produkt aus der Region kommt dann vermittelt das unseren Kunden ein gutes Gefühl. Es geht hier um ein sehr emotionales Thema, schließlich wollen wir uns mit dem, was wir zu uns nehmen ja etwas Gutes tun und das setzt Vertrauen voraus.“


Riemenschneider - Feinkost seit Generationen
Elke Riemenschneider