Sie möchten eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

Lachs zählt wegen seines würzigen, unverwechselbar kräftigen Geschmacks und seiner ernährungsphysiologischen Vorteile zu den beliebtesten Speisefischen. Wer Lachs isst, verwöhnt seinen Körper mit reichlich Omega-3-Fettsäuren und mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. 
In der Küche erweist sich der Lachs als vielseitiges Multitalent. Ob gekocht, gebraten oder gedünstet, gegrillt, gebacken oder geräuchert - Lachs überzeugt in jeder kulinarischen Variante! Bester frischer Lachs ist selbstverständlich auch roh ein Genuss - wie alle Freunde eines edlen Lachs-Carpaccios mit Dill und Zitrone oder schlanker Sushi-Spezialitäten wissen.

Lachs - Wussten Sie, dass...?

  • Tausendsassa

    Lachs lässt sich vielfältig zubereiten: Man kann ihn raffiniert marinieren, räuchern und beizen, ihn ganz einfach grillen, in der Pfanne braten, dünsten, pochieren und füllen. Ganz hervorragend eignet sich frischer Lachs für die Zubereitung von Sushi.

  • Das beste Stück

    Als bestes Stück des Fisches gilt die herrlich fleischige Mittelpartie. Ganze Fische sind bei METRO ebenso erhältlich wie Lachs-Filets und -Steaks. Die Zubereitung des praktisch gräten- und hautfreien Filets fällt besonders leicht.

  • Typische Farbe

    Sein typisches, rosafarbenes Fleisch verdankt der Lachs seinem Speiseplan. Er frisst große Mengen von Krebs- und Krustentieren, die viele rötliche Farbstoffe (Carotinoide) enthalten.

METRO übernimmt Verantwortung

Auf großes Verantwortungsbewusstsein setzt METRO bei seinen Lachs-Lieferanten. Dafür steht beispielhaft die Zusammenarbeit mit der renommierten norwegischen Lachsfarm Bremnes Seashore. Das traditionsreiche Unternehmen zählt zu den Pionieren der norwegischen Lachszucht und bürgt für hohe Qualitätsstandards, verantwortungsvolle Zuchtmethoden ohne Antibiotika-Einsatz und eine transparente Produktion – von der Fischerei bis zum ausgelieferten Produkt.


Lachs bei METRO

Der Lachs und sein Lebensraum

Der atlantische Lachs gilt als Süßwasserfisch, obwohl er die meiste Zeit seines Lebens im Meer verbringt. In den kalten Flüssen des Nordens befinden sich seine Laichgewässer, zu denen er auch nach Jahren im Ozean immer wieder zurückkehrt. Auf der tausende Kilometer langen Reise leitet ihn ein erstaunlicher Orientierungssinn. Um zu seinen Heimatgewässern gelangen, nimmt der Lachs große Strapazen auf sich. Er muss zahlreiche Hindernissen – Stromschnellen, Wasserfälle und Staudämme – überwinden, was ihm mit beeindruckenden Sprüngen gelingt.

Als einer von wenigen Fischen verfügt der Lachs über eine besondere Fähigkeit: Er ist in der Lage, seinen Organismus nach der Jugend im Süßwasser an die geänderten Bedingungen im Salzwasser anzupassen. Dabei verändert sich auch sein Aussehen – während seines Aufenthalts im Meer ist der Lachs silbrig grau mit dunklem Rücken und heller Bauchseite.

Der atlantische Lachs wird bis zu 1,50 Meter lang und bis zu 30 Kilogramm schwer. 
Um natürliche Ressourcen zu schonen, wird Lachs zunehmend aus kontrollierter Aquakultur in den Handel gebracht.