Sie möchten eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

Das Fleisch dieser ursprünglich schottischen Rinderrasse ist besonders feinfaserig, von kräftigem Rot und deutlich marmoriert.  Fleisch vom Angus Rind eignet sich daher ideal für saftige Steaks oder zum Kurzbraten.  Angus-Rinder werden inzwischen auch in Österreich, Irland, den USA und in Argentinien gezüchtet. 

Irische Angus-Rinder beispielsweise grasen dank der idealen klimatischen Wetterverhältnisse von März bis Oktober auf saftigen, von Meer und Wind leicht gesalzenen Wiesen. 

Das von der hohen Luftfeuchtigkeit begünstigte Gras der grünen Insel dient als exzellente Futtergrundlage, weshalb das Fleisch des irischen Angus Rindes mit einem wunderbaren Eigengeschmack überzeugen kann.

Das Argentinean Angus wiederum wächst in den unendlichen Weiten der argentinischen Weiden auf, wo es sich vom saftigen Gras der Pampa ernährt. 

Das Fleisch ist fest in der Konsistenz, saftig und aromatisch im Geschmack, eine Delikatesse, die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann, weshalb alle guten Steakhäuser darauf Wert legen, argentinisches Angus auf der Speisekarte zu führen.



Angus-Rind: Wussten Sie, dass…

  • Herkunft

    Seinen Namen erhielt das Angus Rind von der schottischen Grafschaft Angus, in der die Rasse ursprünglich gezüchtet wurde. Die hornlosen Rinder mit dem schwarzen Fell traten von dort einen Siegeszug an - heute findet man sie auf fast allen Erdteilen.

  • Zubereitung: Tipps

    Fleisch vom Angus Rind sollte gut temperiert sein, bevor man sie brät: Neben Sie daher das Fleisch mindestens 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit es Raumtemperatur annimmt und sich die Fleischfasern entspannen können.

  • Gesicherte Qualität

    METRO bietet Angus Rind-Spezialitäten von ausgewählten Züchtern an. Die Aufzucht erfolgt in zertifizierten Betrieben, die regelmäßig strengen Audits unterzogen werden.