Sie möchten eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

EZA - der Pionier für weltweit fairen Handel

EZA Bio-Produkte bei METRO

Seit mehr als 40 Jahren ist die Marke EZA DER Pionier für weltweit fairen Handel und damit ein Garant für menschenwürdige Arbeitsbedingungen, faire Bezahlung und ökologische Produktionsweisen. Hinter der EZA steht ein österreichisches Unternehmen mit Sitz im Salzburger Flachgau, das hierzulande nicht nur über die längste Erfahrung im Fairen Handel verfügt, sondern auch die größte heimische Importorganisation für Fairen Handel repräsentiert.


Partnerorganisationen weltweit

„Von Österreich aus haben wir Kontakte in über 40 Länder der Welt“, meint Andrea Schlehuber, Geschäftsführerin von EZA und verweist damit stolz auf die rund 150 Partnerorganisationen in Lateinamerika, Afrika und Asien. Mittlerweile umfasst das Sortiment neben einer breiten Auswahl an Lebensmitteln wie etwa Kaffee, Schokolade, Kakao, Tee, Gewürze oder Reis auch Kunsthandwerk, Bekleidung und Naturkosmetik. In ihrer Zusammenarbeit mit den HandelspartnerInnen orientiert sich die EZA an den 10 Prinzipien der internationalen World Fair Trade Organisation WFTO welche die Verpflichtung zum Fairen Handel als Gesamtunternehmen beinhalten. Zahlreiche Produkte tragen darüber hinaus das FAIRTRADE-Gütesiegel.

„Die flächendeckende Verfügbarkeit unseres Sortiments verhilft natürlich immens, um unsere Marke bekannt zu machen – und damit auch die Botschaft, die hinter jedem einzelnen Produkt steht“

Andrea Schlehuber, EZA-Geschäftsführerin

Botschaft hinter den Produkten

Seit dem Jahr 2012 sind EZA-Produkte auch bei METRO erhältlich, „wodurch wir eine sehr breite und sehr wichtige Kundenschicht ansprechen können“, so Andrea Schlehuber. „Die flächendeckende Verfügbarkeit unseres Sortiments verhilft natürlich immens, um unsere Marke bekannt zu machen – und damit auch die Botschaft, die hinter jedem einzelnen Produkt steht“, ist sich die Managerin bewusst. Das Unternehmen ist über die Jahrzehnte nicht nur deutlich gewachsen, es ist dabei seinen Prinzipien stets treu geblieben. Das bedeutet, EZA kennt ihre HandelspartnerInnen in den Anbau- und Herstellungsländern und gibt dieses Wissen bewusst auch an die KundInnen weiter. „Fairer Handel geht Hand in Hand mit Transparenz. Auf unserer Website kann jede/r nachschauen, woher das einzelne Produkt stammt und welche Partnerorganisationen daran mitgearbeitet haben.“ Neben Transparenz steht die ausgewogene Wertschöpfungskette im Vordergrund, die bis zu den Anfängen des Produkts zurückverfolgt werden kann.

Kleinbäuerinnen und -bauern stärken.

„Wir sind beeindruckt, mit wieviel Engagement und Kompetenz die Bäuerinnen und Bauern ihrer Arbeit auf den kleinen Flächen, die ihnen zur Verfügung stehen, nachgehen. Die überwiegende Mehrheit hat sich dabei schon für biologischen Landbau entschieden. Das nützt den Menschen und der Natur und ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz," betont Schlehuber. „Durch Fairen Handel wollen wir dazu beitragen, dass benachteiligte Menschen ihr Leben selbst in die Hand nehmen und für ihre Familien sorgen können."

EZA Bio-Produkte bei METRO
Umfassende Transparenz vom Feld bis ins Regal, Fairer Handel, umweltschonende Produktion, – das sind wesentliche Säulen, auf denen die Arbeit der EZA beruht. Gemeinsam mit ihren PartnerInnen arbeitet EZA daran, diese hohen Ansprüche umzusetzen und Produkte mit ganzheitlicher Qualität anzubieten.