METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

ERFRISCHENDE BRAUPHILOSOPHIE: Die Grieskirchner Bierbrauer kennen das Geheimnis von Hopfen, Malz und Hefe.

Brauerei Grieskirchen

Vor mehr als 400 Jahren wurde die Grieskirchner Brauerei erstmals urkundlich erwähnt. Der bewährten Braukunst ist man seither immer treu geblieben. Aushängeschild ist das beliebte Grieskirchner Pils.


Eine Braustadt mit Pfiff

Schon im frühen Mittelalter wurde in Grieskirchen in vier Brauereien Bier gebraut. Zwei dieser historischen Anlagen befanden sich am Areal der heutigen Grieskirchner Brauerei.

1569 wurden in den Pfarrbüchern der Stadt zwei „Burgers und Bierpreus“ (Bürger und Brauer) namentlich erwähnt, 1708 und 1714 hielt man zwei Grieskirchner Häuser im Theresianischen Gültbuch als Bräuhäuser fest. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Grieskirchner Brauerei die östlichste bayrische Weißbier-Brauerei. 1868 schuf Graf Friedrich Revertera aus den zwei Brauereien am heutigen Firmenareal den ersten Grieskirchner Industriebetrieb. 1908 kauften 122 Gastwirte dem Grafen die Brauerei ab und bildeten eine Genossenschaft.

Eine Braustadt mit Pfiff

Hausherr führt Familientradition fort

Hausherr führt Familientradition fort

Im August 2013 übernahm der Unternehmer Dr. Marcus Mautner Markhof die Grieskirchner Brauerei. Der heutige Besitzer stammt aus einer Lebensmitteldynastie, deren Grundstein von dem aus Böhmen stammenden Ignaz Mautner Ritter von Markhof gelegt wurde. Ignaz Mautner kam 1840 nach Wien, pachtete hier zunächst die Brauerei Sankt Marx und kaufte diese später. Jahre danach kam es zu einer Fusion mit den Brauereien Dreher in Schwechat und Meichl in Simmering. Bier spielte immer eine wichtige Rolle in der Familiengeschichte. Weitere Standbeine stellten die Erzeugung von Hefe und Spiritus, Senf, Essig, Spirituosen und Sirup dar. Nun setzt Marcus Mautner Markhof in Grieskirchen die ehrenvolle Familientradition als Bierbrauherr aktiv fort

Ihm ist es wichtig, die Brauerei als lebendigen Kern der Stadt Grieskirchen zu erhalten. 

Die Brauerei öffnet gerne ihre Tore: In der „Pilsnerei“ werden Feste gefeiert, durchs Sudhaus, die Flaschenhalle und den Lagerkeller Führungen veranstaltet.

„Regionalität ist für uns unerlässlich! Wirte und Bierfans bevorzugen eindeutig ein Bier aus der eigenen Region. Unsere Leidenschaft ist es, genau dieses perfekte Bier zu brauen – ganz einfach: um es gemeinsam zu genießen!“

Dr. Marcus Mautner Markhof
Geschäftsführer und Eigentümer

Lieblingsbier: Das Grieskirchner Pils

„Unser Zechbier“ nennen die Grieskirchner Brauleute seit jeher liebevoll ihr Pils. Das feine Rezept wurde über Generationen von Braumeister zu Braumeister weitergegeben. Die Zutaten kennt man: Hopfen, Gerstenmalz, Wasser und Hefe. Um daraus aber ein ausgezeichnetes Pils zu brauen, braucht man Fingerspitzengefühl. Und das erwirbt man nur in intensiver Lehre am Sudkessel. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen sind Beweis dafür, dass die Grieskirchner Braumeister ihren Lehrauftrag stets mit vollstem Erfolg erfüllt haben.

Lieblingsbier: Das Grieskirchner Pils

Nichts wird dem Zufall überlassen

Nichts wird dem Zufall überlassen

Unverzichtbare Voraussetzung für die ausgezeichnete Qualität der Grieskirchner Biere sind beste Rohstoffe.

Das kristallklare Quellwasser kommt aus 120 Metern Tiefe aus dem hauseigenen Brunnen. Den vollmundigen, würzigen Geschmack erhält das Bier vom Malz aus bester Braugerste, die in der Grieskirchner Region geerntet wird. Im Mühlviertel gedeiht auch der aromatische Hopfen. Seit dem 13. Jahrhundert wird in der wilden Granitlandschaft des nördlichen Oberösterreichs Hopfen angebaut, die Region gilt für diese wichtige Bierzutat als erstklassige Bezugsquelle. Und die wunderbar würzige Hefe? Die züchten die Grieskirchner Brauprofis sogar im eigenen Haus!

„Ich will wirklich gutes Bier! Das erfordert Leidenschaft und höchste Braukunst."

Dr. Marcus Mautner Markhof 
Geschäftsführer und Eigentümer 

Zufriedene Genießer

Die Grieskirchner Brauerei-Mitarbeiter/innen sehen es als „persönlichen Auftrag, die Stadt und die umliegenden Regionen mit ausgezeichneten Bieren zu versorgen“.

Bei METRO ist übrigens den Großteil der Grieskirchner Bier Produktpalette erhältlich: Das Zwickl, das Märzen, das Edelsud und das Pils. Bei Festen und Sportveranstaltungen unverzichtbar ist das Grieskirchner Fassbier. Feuerwehr und Vereine schätzen den kühlen Genuss aus dem 25-Liter-Bierfass.

 

 

Fotos: © Grieskirchner Brauerei

 
Zufriedene Genießer