METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Lamm von heimischen Weiden! Das „Mattigtaler Lamm“ begeistert die Genießer

Mattigtaler Lamm

Mit 40 Mutterschafen begann die Erfolgsstory der Marke Mattigtaler Lamm. Heute gilt das Unternehmen von Alexander Schwab als Vorzeigebetrieb für die österreichische Schafzucht und als Quelle für exzellentes heimisches Lammfleisch für die Gastronomie.


Auf Lammzucht spezialisiert

Bis zum Jahr 2003 führte Alexander Schwab seinen Betrieb als Schweinezucht und Mastbetrieb. 2004 begann er sich mit einem neuen Schwerpunkt auseinanderzusetzen und gründete das Unternehmen „Mattigtaler Lamm“. 40 Mutterschafe erfüllten die Ställe zu Beginn mit ihrem fröhlichen Blöken. Die Lammzucht erwies sich als so erfolgreich, dass der Schafbestand im Laufe der Jahre auf 250 Muttertiere anwachsen konnte. Zu Beginn wurde das feine Lammfleisch vor allem bei Wochenmärkten verkauft. In den Jahren 2004 bis 2008 entstand die eigene Metzgerei und der Kundenstock wuchs. „Bis heute haben wir uns vom landwirtschaftlichen Direktvermarktungsbetrieb zum Spezialisten für österreichisches Lammfleisch entwickelt“, sagt Alexander Schwab.

Geschäftsführer Alexander Schwab

„Die österreichische Landwirtschaft produziert so gutes Lammfleisch, dies muss nicht aus Übersee importiert werden.“

Alexander Schwab
Geschäftsführer

Am kurzen Weg zum Kunden

Mattingtaler Lamm steht für Qualität und Transparenz

Lammfleisch gilt als besonders feine Delikatesse und wird von der Gastronomie hochgeschätzt. 

Für Lammfleisch aus regionaler Produktion sprechen die kurzen Transportwege, die zuverlässige Quelle und die hohe Qualität durch artgerechte Haltung, auf die Alexander Schwab sehr viel Wert legt.

Das Interesse der Gastronomie an österreichischem Lammfleisch sichert das Überleben von kleinen und kleinsten Zuchtbetrieben und sorgt dafür, dass die landwirtschaftlichen Flächen weiter bewirtschaftet werden und dadurch der typische Charakter der Kulturlandschaft erhalten bleibt.

 

„ Wir stehen für Regionalität und Transparenz, deshalb werden bei uns nur österreichische Lämmer verarbeitet.“

Alexander Schwab
Alexander Schwab

Lammfleisch bester Qualität

 Die Nachfrage nach regionalen Lammprodukten steigt nach wie vor, auch weil Lammfleisch als besonders bekömmlich gilt und das Speisenangebot bereichert. Alexander Schwab arbeitet eng mit anderen Landwirten und dem oberösterreichischen Landesverband für Schafzucht zusammen. Die Lämmer werden in artgerechter Freilaufstallung auf frischem Stroh gehalten. Sobald es die Witterung erlaubt, dürfen die Tiere hinaus auf die saftig-grünen Weiden. Geschlachtet werden die Lämmer vor Erreichung der Geschlechtsreife, die frühestens ab dem sechsten Lebensmonat eintritt. „Damit erreichen wir, dass der aus früherer Zeit bekannte typische Schaftgeschmack im Fleisch gar nicht erst auftreten kann.“

Nachfrage nach regionalen Lammprodukten steigt