METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Nudeln mit Geschmacks-Bonus: Die große Vielfalt des Nudel-Universums mit PASTAFANI entdecken

Nudeln mit Geschmacks-Bonus: Die große Vielfalt des Nudel-Universums mit PASTAFANI entdecken
Mit ihrem Gewürz-Nudel-Startup „pastafani“ haben die Brüder Jürgen und Markus Ebert die Herzen der Nudel-Fans im Handumdrehen erobert.

Neue Nudel-Dimensionen

Wer sagt, dass Nudeln immer gleich schmecken müssen? Die Oberösterreicher Jürgen und Markus Ebert stellten sich der Herausforderung und erweiterten das Spektrum im Nudel-Regal um einige außergewöhnliche Kreationen.
Sie experimentierten mit Zutaten wie Chili, Knoblauch und Kräutern und alternativen Getreidesorten und traten damit den Beweis an, dass das Thema Nudeln noch lange nicht ausgereizt ist.

„Mit unserem Sortiment kann man Pasta-Gerichte zaubern, die sich durch Farbenvielfalt und Eigengeschmack der Teigwaren auszeichnen.“

Jürgen und Markus Ebert
Neue Nudel-Dimensionen

Feuerlust, Vampirtanz, Farbenspiel

Feuerlust, Vampirtanz, Farbenspiel
Die Nudeln aus dem Hause pastafani schmecken nicht nur aufregend, sie tragen auch außergewöhnliche Namen. „Feuerlust“ beispielsweise spricht alle an, denen eine „hot“ Pastasauce nicht scharf genug ist. 4% Chilipulver hauchen den Penne ein feuriges Naturell ein. Liebhaber einer dezenten Knoblauchnote wiederum kommen mit der Sorte „Vampirtanz“ voll auf ihre Kosten. Das kräftige Knoblauchpulver entfaltet sein Aroma bereits beim Öffnen der Packung.

Nudeln ohne Einschränkungen genießen

Von pastafani gibt`s auch Nudeln für Genießer, die sich vegan ernähren. Die pastafani Roggen Spiralen beispielsweise kommen ganz ohne Ei, dafür aber mit vielen Ballaststoffen und Mineralien daher. Menschen, die unter einer Weizenallergie oder -unverträglichkeit leiden, werden sich über die 100%-Roggenteigwaren aus dem Hause pastafani freuen.
Nudeln ohne Einschränkungen genießen

Heimische Zutaten

Heimische Zutaten
Das Getreide für ihre Nudeln beziehen Jürgen und Markus Ebert zur Gänze in Österreich. Die Eier kommen ausschließlich von AMA-zertifizierten Betrieben. Bei der Herstellung wird auf die Einhaltung aller gesetzlichen Regelungen sowie zusätzlich auf höchste Qualitäts-, Sicherheits- und Produktionsstandards nach dem angesehenen „International Food Standard“ geachtet. Die saubere und sichere Verarbeitung der hochwertigen Rohstoffe zu erstklassigen Produkten ist für die Gebrüder Ebert eine Selbstverständlichkeit.

„Von uns erhalten Genießer ehrliche, natürliche und qualitativ hochwertige Produkte aus Österreich, die ohne jegliche Geschmacksverstärker, sowie Aroma- oder Zusatzstoffe auskommen.“

Jürgen und Markus Ebert

Kochstabilität, die begeistert

Für die Gastronomie interessant: pastafani Nudeln zeichnen sich durch eine hohe Kochstabilität aus. „Unsere Produkte sind definitiv kochfest und Cook & Chill geeignet“, berichten Jürgen und Markus Ebert. „Das freut den Koch und den Gast!“ Längere Warmhaltephasen sind somit kein Problem. Die Nudel-Profis sprechen einen weiteren wichtigen Punkt an: „Welcher Unternehmer hebt sich nicht gerne vom Mitbewerb ab? Mit Spezialprodukten wie unseren Roggen- oder Knoblauch-Spiralen bieten Sie Ihren Gästen völlig neue Geschmackserlebnisse!“
Kochstabilität, die begeistert

Rezepttipp: Caesar Pasta Salat

Rezepttipp: Caesar Pasta Salat

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 200g pastafani Dinkelvollkorn-Penne
  • 125g Vogerlsalat
  • 100g Cherry-Tomaten
  • 1 TL Paprikapulver und Oregano
  • 1/2 TL Knoblauchsalz
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz

Dressing:

  • 50ml Mandelmilch
  • 0,5-1 TL Hefeflocken
  • 2 gehäufte EL Cashewmus
  • 1 TL Senf (z. B. Kremser Senf)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Kichererbsen abseihen und abspülen, dann abtrocknen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Das Abtrocknen ist sehr wichtig, da die
  • Kichererbsen sonst im Ofen zerplatzen können und den ganzen Backofen verschmutzen.
  • Das Olivenöl mit dem Paprikapulver, dem Oregano sowie dem Knoblauchsalz vermischen und die Kichererbsen damit marinieren.
  • Die Kichererbsen für ca. 15-20 Minuten backen, bis sie knusprig braun sind.
  • Währenddessen den Salat sowie die Tomaten waschen und schneiden.
  • Die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen und im Anschluss mit kaltem Wasser abspülen, damit sie nicht weiter köcheln.
  • Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen, bis eine cremige Cashewsauce entstanden ist.
  • Salat, Tomaten, Penne, sowie die knusprig gebackenen Kichererbsen in 2-3 Schüsseln verteilen und mit dem Dressing marinieren.
  • Zum Schluss noch einmal alles gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.