Sorger - Klein, fein, regional

Sorger - Klein, fein, regional

Das Unternehmen Sorger ist ein traditioneller steirischer Familienbetrieb. Beheimatet im weststeirischen Frauental, wurde er im Jahre 1907 von Georg Sorger als kleine Fleischhauerei mit angeschlossenem Gasthaus gegründet. Heute wird das Unternehmen bereits in vierter Generation erfolgreich geführt und beliefert seit 1973 – also seit über 40 Jahren – auch METRO u.a. mit Schinken, Salami, Salanettis oder Rohwürsten.

Über die Jahrzehnte und Generationen hinweg unverändert blieb aber eines: die Liebe zum Produkt selbst, die Arbeit mit alten, überlieferten Rezepturen, die als Familiengeheimnis aufbewahrt werden – und die Konzentration auf regionale Rohstoffe. So kommen 95 Prozent der verarbeiteten Zutaten aus heimischer Produktion.

„Wir wollen kein internationales Industrieunternehmen sein. ‚Klein – fein – regional‘ lautet unser Grundsatz.“

Friedrich Kopriva

Vertriebsleiter Friedrich Kopriva erklärt: „Nur wenn die von uns verarbeiteten Rohstoffe von Lieferanten kommen, die wir auch kennen, können wir die Qualität der Ware dauerhaft garantieren.“ Würde man Ware etwa aus Übersee beziehen, wäre das unmöglich.

„Unser Betrieb steht für einen ehrlichen Umgang mit Mensch und Natur“, so Kopriva. So sei etwa auch der faire Kontakt zu den Mitarbeitern wichtig. „Wir haben rund 140 Mitarbeiter und von denen sind viele oft schon jahrzehntelang bei uns, die Fluktuation ist äußerst gering. Das sagt schon viel über unser Betriebsklima.“

Sorger - Qualität

Sorger - Schinken
Sorger Bergsalami
Sorger Kantwurst