METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Regionale Spezialitäten für die Brettljause von der Vorarlberger Metzgerei Walser.

Metzgerei Walser
Tierwohl und Nachhaltigkeit sind der Metzgerei Walser in Meinigen in Vorarlberg ein großes Anliegen. Mit den landwirtschaftlichen Zulieferbetrieben pflegt man eine enge Partnerschaft, bei der Erzeugung von Fleisch- und Wurstspezialitäten wird auf das traditionelle Handwerk viel Wert gelegt.

Vom Landwirt zum Metzger

Gegründet wurde das Unternehmen 1961 von Paul Walser. Der Landwirt errichtete eine Metzgerei und verpachtete diese, weil er ja selbst mit seinem bäuerlichen Betrieb voll ausgelastet war. 1973 stieg Sohn Ludwig Walser in den Betrieb ein, ein ausgebildeter Metzgermeister, der die Metzgerei übernahm und gemeinsam mit seiner Schwester Paula führte. 1978 trat auch Ludwig Walsers Bruder Herbert Walser in das florierende Unternehmen ein, lange Jahre führten die Brüder die Metzgerei gemeinsam. Ludwig Walser ist seit 2007 in Pension, Herbert Walser leitet heute als Geschäftsführer das Unternehmen. 2017 wurde der Betrieb vom Vorarlberger Kartoffelspezialisten 11er übernommen.
Geschäftsführer Herbert Walser

„Wir sind Verfechter des Leitspruches: Lieber Qualität, statt Quantität, lieber regionales Fleisch, dafür in Maßen.“

Herbert Walser, Geschäftsführer 

Es wird auch geschlachtet

Kalb zu 100% von Vorarlberger Bauern
Die Metzgerei Walser ist ein Schlachtbetrieb, der von Vorarlberger Landwirten beliefert wird. Über jene Ländle-Lieferanten, die Kälber, Rinder und Schweine zum Schlachtbetrieb bringen, gibt stets aktuell die Website der Metzgerei Walser Auskunft. „Uns liegt am Herzen, dass wir unser Bezugssystem transparent halten“, sagt dazu Geschäftsführer Herbert Walser. Um den Tieren Stress zu ersparen, wird auf kurze Transportwege geachtet. Die Zulieferbetriebe befinden sich im Umkreis von 30 Kilometern, die Tiere werden von den Bauern mit Traktor und Anhänger zur Metzgerei gebracht. Die Schlachtung selbst erfolgt möglichst tierfreundlich und schonend. Kalb wird zu 100% von Vorarlberger Bauern geliefert, bei Rind und Schwein kommt ein Teil des Fleisches (bereits zerlegt) von anderen ausgewählten österreichischen Betrieben.

„ Das Tier soll es möglichst angenehm haben. Deshalb haben wir Kriterien für die Haltung vom Stall bis zur Schlachtung definiert. Wir kennen auch die Schlacht- und Zerlegebetriebe, von denen wir Fleisch zukaufen.“

Herbert Walser, Geschäftsführer

Ländle-Wurst für METRO

Die Metzgerei Walser beliefert METRO mit allen Spezialitäten, die man für eine typisch Vorarlberger Brettljause, für einen stilvollen Wurstteller und für die schmackhafte Jause braucht. Groß ist die Auswahl an hervorragend gewürzten Ländle Produkten, von Ländle Landjägern über Kaminwurzen, Streichwurst, Bauchspeck, Znüni-Speck-Bindele bis zu den Gsiberger Wurzen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es die Vorarlberger Kalbsbratwurst, Schüblinge, Wienerle, Burenwürste und noch einige Sorten mehr. Ein Lustenauer Sauerkraut von Walser setzt dem Genuss die Krone auf.
Klimaraum der Metzgerei Walser