Sie möchten eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

Burger liegen ganz im Trend! Sie dürfen bei keinem Barbecue fehlen und gelten als beliebtes Partyfood.

Der klassische Burger - ein Fleischlaberl zwischen zwei Brötchen-Hälften - hat längst Zuwachs erhalten: Mit unterschiedlichen Sorten Fleisch, Fisch, Gemüse, Salaten, frischen Kräutern, Käse, Dips und Saucen lässt sich der Burger immer wieder neu erfinden.

Auch Vegetarier brauchen auf den Burger nicht zu verzichten: Ein Veggie-Burger schmeckt einfach köstlich und kommt ganz ohne Fleisch aus.



Erstklassige Zutaten sind das Geheimnis!

  • Welches Fleisch?

    Freunde der amerikanischen Burger-Kultur schwören auf 100 % Beef. Andere lieben Patties aus gemischtem Faschiertem, oder - eine echte Delikatesse! - aus Wagyu-  oder Black Angus Beef. Für einen Geflügel-Burger faschiert man frische Hühnerbrust. Fisch-Burger gelingen mit Lachs, Seelachs oder Rotbarsch. Vegetarische Burger-Patties bestehen z. B. aus Kichererbsen, Bulgur, Bohnen oder Soja.

  • Welches Brötchen?

    Optimale Figur macht der Burger im Original-Brötchen, "Bun" genannt. Das Burger Brötchen sollte jedenfalls weich und stabil sein. Typischer Weise ist die Oberseite mit Sesam bestreut. Fantastisch schmeckt der Burger auch im Foccaccia- oder im Brioche-Bun. Rustikale Brötchen, Bagels, Pita-Taschen und Fladenbrot eignen sich ebenfalls als Hülle.

  • Und das Topping?

    Knackiger Salat, Rucola, saftige Tomaten, würziger Bacon, Serrano-Schinken Edamer, Feta-Käse, Camembert, Zwiebelringe, Gurken, Avocado, Paprika, Oliven und Karotten harmonieren perfekt mit Fleisch und Brötchen. Fruchtig wird es mit Mango und Ananas. Auch Champignons und Spargel wurden schon in trendigen Burger-Kreationen gesichtet. Dazu kommen frische Kräuter und würzige Saucen!


Die ultimative Burger-Bauanleitung

Altes Take-away-Gesetz: Patty und die untere Hälfte des Buns gehören zusammen!

Sie bilden die beste Basis für einen gelungenen Burger to-go.

Drängeln sich Käse, Sauce oder Salat dazwischen, so könnte das filigrane Gebilde beim ersten Biss auseinanderrutschen!

Beim Verzehr am Tisch sind dem Koch natürlich mehr Freiheiten erlaubt und er kann seine Deko-Künste beim Komponieren ebenso schmackhafter wie attraktiver Burger unter Beweis stellen!
Bauanleitung für einen perfekten Burger bei METRO

Top-Tipps für den perfekten Burger

Perferkter Burger - gleiche Portionen
Gleiche Portionen: Teilen Sie die fertige Patty-Masse in gleich große Portionen. Ideal sind 150 bis 200 Gramm Fleischmasse pro Burger.
Perferkter Burger - Ausrollen und Ausstechen

Ausrollen und Ausstechen: Die Hackfleischmasse wird auf Klarsichtfolie mit einem Nudelholz gleichmäßig ausgerollt. Mit einem Ring in der passenden Größe lassen sich dann die Burger-Patties ausstechen.

 

Perferkter Burger - oder mit der Burgerpresse
Oder mit der Burgerpresse: Der untere Teil wird leicht eingeölt, dann kommt die Hackfleischmasse hinein. Mit dem Stempel wird nun ein Burger-Patty geformt. Die Presse verleiht ihm gleich das typische Grillmuster.
Perferkter Burger - Nur einmal wenden.
Nur einmal wenden: Burger-Patties werden auf dem Grill nur ein Mal gewendet – und zwar dann, wenn das Faschierte nicht mehr am Rost haftet.
Perfekter Burger - Gestapelt lagern.
Gestapelt lagern: Wer Burger-Patties für eine größere Zahl von Gästen vorbereiten möchte, kann sie aufeinandergestapelt platzsparend lagern. Damit sie nicht aneinanderkleben, kommt zwischen zwei Patties jeweils ein Stück Butterbrot- oder Backpapier.
Perfekter Burger - Gut kühlen.
Gut kühlen: Rohes Faschiertes muss immer sorgfältig gekühlt werden, denn es ist aufgrund der vergrößerten Oberfläche und der teilweise zerstörten Zellmembranen sehr leicht verderblich!

Tipp: Burger grillen

Perfekter Burger - Grillen.
  • Idealerweise ist ein Burger-Patty etwa 2 cm dick. So erhält er beim Grillen eine schöne Kruste, ohne trocken zu werden, was bei zu dünnen Patties leicht passieren kann. Zu dicke Rohlinge werden außen zu dunkel, bevor sie von innen ausreichend durchgegart sind.
  • In die Mitte des Rohlings mit einem Teelöffel eine Vertiefung drücken. Dadurch bleibt der Patty schön flach und lässt sich im Brötchen gut mit den weiteren Zutaten belegen.
  • Jeden Burger-Patty nur einmal wenden. Sobald das Fleisch nicht mehr am Rost kleben bleibt und sich an einer Seite hochheben lässt, ist der richtige Moment zum Wenden gekommen.

Individuelle Burger-Spezialitäten

Burger machen Lust aufs Experimentieren! Begeistern Sie die Burger-Fans mit neuen Kreationen, denn im Burger steckt viel mehr als die übliche Standard-Variante.

Aus den Grundzutaten - Brot, Faschiertes, Salat und Soßen - lassen sich vielfältige Spezialitäten kreieren, die den Gaumen erfreuen.

Probieren Sie unterschiedliche Fleischsorten, neue Gewürze oder exotische Zutaten – jeder Koch kann seine Gäste mit individuellen Burger-Highlights überraschen.

Dabei können vorhandene Fleischbestände mit genutzt und zu schmackhaften Burger-Füllungen verarbeitet werden. Beim Brot, das auf dem Grill kurz angeröstet wird, reicht die Auswahl vom Burger-Brötchen über Pita-Taschen und Fladenbrot bis zum mit Rosmarin aromatisierten Focaccia.
Individuelle Burger-Spezialitäten

Welche Beilagen passen zum Burger?

Perfekte Burger-Beilage

Serviert man zum Burger köstliche Beilagen, so hat man gleich ein komplettes Menü am Teller!

Mit Pommes frites zum Burger beispielsweise liegt man nie falsch, lecker schmecken aber auch knusprige Potato Wedges, Steakhouse Fries oder frisch gegarte Ofenkartoffeln.

Nachos, Guacamole und pikante Salsa machen den Burger zum Genuss-Erlebnis im Mexican Style. Manche knabbern gerne Kartoffelchips zum Burger, andere krönen den Burger-Genuss mit Silberzwiebelchen, Essiggurken, eingelegten Maiskölbchen oder Salaten in allen nur erdenklichen Varianten.

Noch ein Wort zur Sauce, die eigentlich nicht zu den Beilagen, sondern zum Topping zählt:
Neben den Fixsternen Ketchup und Mayonaise leuchten da am Firmament des Saucen-Universums ganze Galaxien kreativer Saucenrezepturen, die geeignet sind, dem Burger-Genuss eine überraschende Wendung zu geben. Expedition starten, die Welt der Burger-Saucen entdecken!

METRO kleidet den EM-Burger in dreierlei Dressen


Unsere beliebtesten Marken

Feinschmecker-Qualität haben die tiefgekühlten Burger von Fine Food Finestro:

  • American Beef Burger: Dieser Burger besteht zu 98 Prozent aus Fleisch, dazu kommen 2 Prozent Salz und Pfeffer - und keinerlei künstliche Aromen!
  • Black Angus Beef Burger: Ein Burger aus äußerst feinfaserigem und zartem Fleisch.
  • Wagyu Kobe Style Burger: Dieser Burger beeindruckt mit saftigem Fleisch und exzellentem Geschmack - eine absolute Delikatesse!
  • Charolais Beef Burger: Aus feinstem Charolais Rind werden diese Patties hergestellt - sie schmecken auch zu Ofenkartoffeln hervorragend
  • Bison Beef Burger: Von freilaufenden Bison-Wildtieren stammt das Fleisch, aus denen diese Beef Burger mit ihrem unvergleichlich geschmacksintensiven Aroma hergestellt werden.
  • Porco Iberico Burger: Sein einzigartiges Nussaroma verdankt das Fleisch des Porco Iberico der besonderen Ernährung der Schweine - ein Burger für Kenner!
  • Irish Lamm Burger: Diese außergewöhnliche Burger-Delikatesse beeindruckt mit kräftigem Lammgeschmack. Die Beilagen dürfen gerne scharf gewürzt sein.
logo-finefood

Unsere beliebtesten Burger-Rezepte

  • Amerikanischer Burger

    Amerikanischer Burger

    Überraschen Sie Burger-Fans mit dieser köstlichen Variante - ganz nach amerikanischem Vorbild!

  • Bifteki Burger

    Bifteki Burger

    Beim Bifteki Burger überzeugen vor allem die inneren Werte!

  • EM Burger

    EM Burger

    Österreich, Frankreich oder Spanien? Ob getoppt mit Brie, Grammelschmalz oder Serrano - wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihren Burgern Teamgeist beweisen können.