Sie möchten eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

Mitten im Winter, wenn die Tage kurz und die Wetterverhältnisse rau sind, sorgt der Fasching mit seinen bunten Veranstaltungen für eine willkommene Unterhaltung. Bis Aschermittwoch wird allerorts ausgelassen gefeiert, Groß und Klein schlüpfen in originelle Kostüme, Vereine und Gruppen präsentieren sich bei Faschingsumzügen, Faschingsgilden bieten dem Publikum bei Faschingssitzungen ein humorvolles Programm aus Kabarett-Beiträgen, Musik und Tanzvorführungen.
Eine wichtige Rolle spielen in der närrischen Zeit Speis und Trank. Vom Faschingskrapfen bis zur Gulaschsuppe, vom Cocktail bis zum kühlen Bier sind Gaumenfreuden aller Art begehrt und gefragt. Vor jedem Faschingsfest empfiehlt sich daher ein Besuch beim nächstgelegenen METRO Großmarkt, wo eine Vielzahl kulinarischer Genüsse für hungrige und durstige Gäste in bester Frische und Qualität erhältlich ist.

Auch für die passende Faschingsdeko ist METRO selbstverständlich die erste Adresse! Vergessen Sie nicht auf Konfetti und Girlanden!



Wissenswertes über den Fasching

  • Fasching: Bedeutung

    Die Bezeichnung "Fasching" soll auf das ab dem 13. Jahrhundert gebräuchliche Wort "vaschanc" oder "vaschang" zurückgehen. Damit wurde der Fastenschank bezeichnet, also der Zeitpunkt des letzten Ausschenkens alkoholischer Getränke vor Beginn der Fastenzeit.
    Der Begriff "Karneval" weist ebenfalls auf den Beginn der Fastenzeit hin: Das lateinische Wort "Carnelevare" bedeutet "Abschied vom Fleisch".

  • Dauer der Faschingszeit

    Für den Faschingsbeginn sind zwei Termine relevant: Am 11. 11. werden um 11.11 Uhr die Narren geweckt - jetzt starten die Vorbereitungen für die aufwändigen Faschingsveranstaltungen. Die Faschingszeit selbst beginnt offiziell am 7. Jänner, einen Tag, nachdem am Dreikönigstag die Weihnachtszeit geendet hat.
    Zu Ende ist der Fasching am Aschermittwoch, dem Tag, an dem die 40-tägige Fastenzeit vor Ostern beginnt. 

  • Bräuche im Fasching

    Bäuerliche Rituale, höfische Kostümfeste und die mittelalterlichen und neuzeitlichen Narrenfeste der Handwerker und Zünfte bilden die Wurzeln des heutigen Faschingsbrauchtums. Alte Fruchtbarkeitsrituale, das traditionelle Winteraustreiben und die Sehnsucht danach, die gewohnte Welt einmal komplett auf den Kopf und Obrigkeiten in Frage zu stellen, mündeten in eine Vielzahl turbulenter Veranstaltungen, die bis Aschermittwoch zelebriert werden.


Die Lust am Verkleiden

Fasching - Die Lust am Verkleiden - bei METRO

Am Anfang stand der Wunsch, gewohnte Gesellschaftsordnungen für eine begrenzte Zeit außer Kraft zu setzen: Während der römischen Saturnalienfeste schlüpften Diener in die Rolle ihrer Herren und ließen sich bewirten. Im Mittelalter diente das Verkleiden der Umkehr der Ständeordnung - einmal im Jahr hatte das einfache Volk Gelegenheit, aus den strengen Normen des Alltags auszubrechen.

Ganz anderes hatten die Bauern in den Alpentälern im Sinn, als sie sich bizarre Masken mit Teufels-, Geister- und Hexenfratzen aufsetzten und mit Schellen und Rasseln unüberhörbar durchs Dorf zogen: Der furchterregende Auftritt sollte den Winter in die Knie zwingen.


Kunstvolle Masken und originelle Kostüme

Anderswo wurde und wird der Fasching mit kunstvollen Masken zelebriert - etwa in Venedig oder in Brasilien.

Für ein paar Stunden die Welt aus anderen Augen sehen - im Fasching ist alles möglich! Das richtige Oufit für den Faschingstrubel findet man mit ein bisschen Phantasie und Inspiration: Ein witziges Kostüm, eine edle Maske, ausgefallene Accessoires, eine originelle Perücke und ausgeflippte Klamotten - schon ist man bereit für den Spaß im Faschingstrubel und zieht bewundernde Blicke auf sich Psychologen schreiben der Lust am Verkleiden eine therapeutische Wirkung zu. Der Rollentausch eröffnet neue Perspektiven auf die Welt und auf das eigene Ich - probieren Sie es aus!

Fasching - kunstvolle Masken und originelle Kostüme - bei METRO

Flaumiger Mehlspeistraum - der Faschingskrapfen!

Faschingskrapfen bei METRO

Ein üppiger, süßer, weicher Genuss ist dieser Faschingskrapfen! Mit Wonne beißt man hinein, macht sich auf die Suche nach der fruchtigen Krapfen-Fülle, verspeist das flaumige Germteig-Gebäck bis zum letzten Bissen. Während man sich genüsslich den Staubzucker von den Lippen schleckt, freut man sich bereits auf den nächsten unwiderstehlichen Krapfen.

Der Klassiker unter den Faschingskrapfen ist rund, wird in Schmalz herausgebacken, mit Marillenmarmelade gefüllt und mit Staubzucker bestaubt. In Deutschland ist die alpenländische Spezialität übrigens unter dem Namen "Berliner" bekannt. Wem nach Abwechslung gelüstet, dem sei die Vielfalt des Krapfen-Angebots bei METRO vorgestellt:

Krapfen-Vielfalt bei METRO

  • Punschkrapfen
  • Brandteigkrapfen
  • Bauernkrapfen
  • Herzberliner
  • Kirchtagskrapfen

Fasching - Minikrapfen - bei METRO
  • Jourkrapfen
  • Krapfen Breze
  • Minikrapfen
  • Riesenkrapfen
  • Brandteigkrapfen
Fasching - Vanillekrapfen - bei METRO
  • Maronikrapfen
  • Zwetschkenkrapfen
  • Nougatkrapfen
  • Vanillekrapfen
  • Donuts
Fasching - Donuts - bei METRO

Wie kommt die Füllung in die Krapfen?

Falls Sie sich - so wie wir- schon immer gefragt haben, wie eigentlich die Füllung in die Krapfen kommt, haben wir hier für Sie die Lösung parat. Wir haben die Krapfen nämlich heimlich dabei gefilmt. Viel Vergnügen.