METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Wenn die großen Festtage rund um Weihnachten und den Jahreswechsel näherrücken, freuen sich viele Menschen auf gesellige kulinarische Genüsse im Kreise der Familie und lieber Freunde. Fondue, Raclette und Heißer Stein zählen dabei nicht ohne Grund zu den beliebtesten Koch-Ideen für die festliche Tafel: Auf den Tisch kommt alles, was gut schmeckt, und jeder gart, kocht, brät und grillt, was er liebsten mag. Nebenbei bleibt jede Menge Zeit zum Plaudern!

Gesellige Genüsse für festliche Anlässe

  • Fondue

    Fondue ist der Klassiker für Weihnachten, Silvester und andere Festtage, an denen man sich gerne mit Familie und Freunden an die schön gedeckte Tafel setzt, um gemütlich zu schlemmen. "Fondue" kommt aus dem Französischen und bedeutet "geschmolzen". Neben dem ursprünglichen Käsefondue erfreuen sich das klassische Fleischfondue, Fondue chinoise und Schokofondue größter Beliebtheit.

  • Raclette

    Zart schmelzender Käse spielt die Hauptrolle beim Raclette, einem Begriff, der sich vom französischen "racler" - "schaben", "kratzen" ableitet. Zum traditionellen Schweizer Raclette werden Pellkartoffel, Essiggurken, Essigzwiebeln, Senffrüchte gereicht. Auf der heißen Grillplatte oberhalb der Käse-Pfännchen lassen sich Fleisch, Fisch, Gemüse und sogar Spiegeleier und Omelettes zubereiten.

  • Heißer Stein

    Der Heiße Stein bringt das Grillvergnügen direkt auf den Tisch: Jeder Gast gart dabei nach Belieben Fleisch, Fisch und Gemüse auf der heißen Steinplatte. Im Gegensatz zum Fondue ist es dabei auch möglich, größere Stücke - zum Beispiel ein Steak oder einen Fisch im Ganzen - zuzubereiten. Da die Steinplatte nur dünn mit Öl bestrichen werden muss, handelt es sich um einen vergleichsweise schlanken kulinarischen Genuss. 




Fondueset 10-tlg.

Edelstahl, bestehend aus:
1 Fonduetopf, 1 Spritzschutz, 1 Rechaud, 1 Brenner, 6 Fonduegabeln

Art.-Nr. 48360


Schokoladenfondueset 6-tlg.

bestehend aus:
1 Fonduetopf Porzellan, 1 Rechaud Edelstahl, 4 Fonduegabeln Edelstahl

Art.-Nr. 48366


Käsefondueset 11-tlg.

bestehend aus:
1 Keramiktopf, 1 Rechaud, 1 Rechaud-Platte, 1 Brenner, 1 Diffuser, 6 Fonduegabeln

Art.-Nr. 48359



Käsefondue zu Silvester

Käse-Fondue

Das traditionelle Schweizer Käsefondue besteht aus einer Mischung verschiedener geschmolzener Käsesorten, die mit Weißwein und einem Schuss Kirschwasser verrührt und mit Knoblauch und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Die erwärmte Käsemasse wird am Tisch serviert und in einem speziellen Keramik-Topf, dem Caquelon, warmgehalten.

Die Gäste spießen Brotstückchen auf die Fonduegabel, tauchen das Brot in den das heiß dampfende Fondue ein und genießen den würzigen Geschmack des Käses.

Auch knackig gegartes Gemüse oder Pellkartoffeln eignen sich zum Eintunken in den flüssigen Käse.

Fleisch-Fondue

Beim klassischen Fleisch-Fondue tauchen die Gäste verschiedene Sorten Fleisch, aber auch Champignonköpfe und feste Gemüsesorten in heißes Fett.

Dieses wird in speziellen Fonduetöpfen warmgehalten. Erhältlich sind elektrisch betriebene Fonduesets und Töpfe, die mit Spirituskochern ausgestattet sind. Statt Spiritus können auch spezielle Brennpasten verwendet werden.

Geschmacksneutrales Öl, z. B. Sonnenblumenöl und Rapsöl, eignet sich für das klassische Fleischfoundue am besten.

Fett ist ein Geschmacksträger, daher schmecken die in Öl gegarten Fleisch-, Fisch- und Gemüsestücke besonders würzig. Wer Kaloriensparen möchte, sollte sich alternativ für ein Fondue chinoise entscheiden, bei dem statt Öl heiße Rindssuppe zum Eintunken verwendet wird.

Fleisch-Fondue zu Silvester
Fondue zu Silvester

Wie viel Fleisch & Co. pro Person?

Pro Person sollte man 200 Gramm feines Fleisch - am besten Filet - vom Schwein, Rind, Geflügel oder Lamm vorbereiten.

Auch Lachs, Zander und Garnelen machen auf der Fonduegabel eine gute Figur.

Als Beilagen schmecken frisches Baguette, bunte Salate und natürlich viele, viele unterschiedliche Dips und Fondue-Saucen!

Fondue chinoise

Wer an Kalorien sparen möchte, verwendet für das Fondue am besten eine kräftige Bouillon anstatt des heißen Öls. Fondue chinoise, Feuertopf oder Hot Pot nennt sich diese Variante.

In der würzigen Suppe kann man neben zartem Fleisch, Fisch und Garnelen auch Gemüse und kleine Teigtaschen garen. Praktisch sind neben den bewährten Fonduegabeln kleine Metallsiebe, die man beliebig befüllen und in die heiße Bouillon tauchen kann.

Fondue chinoise zu Silvester
Schokoladefondue zu Silvester

Schokofondue als Dessert

Große und kleine Naschkatzen freuen sich, wenn es als Nachtisch Schokofondue gibt!

Für die Schokosauce verwendet man hochwertige dunkle Schokolade, die man mit etwas Schlagobers vorsichtig schmelzen lässt. Am Stövchen bleibt der Schokotraum flüssig, ein Teelicht gibt ausreichend

Eingetunkt werden Früchte nach Gusto und Belieben: Bananen, Erdbeeren, Ananas, Kiwi, Weintrauben, Birnen, aber auch frische Feigen, Biskotten, getoasteter Striezel oder Marshmallows.

Ein effektvolles Erlebnis ist Schokofondue mit einem Schokobrunnen - Schoko und süße, saftige Früchte - wie im Schlaraffenland!

Raclette

Beim Raclette sind der kulinarischen Kreativität keine Grenzen gesetzt: Die ursprüngliche Idee, Käse langsam am Feuer zu erwärmen und den geschmolzenen Käse den Gästen zu servieren, stellt dabei noch immer die Basis aller Variationen dar.

Heute grillt man den Käse aber nur mehr selten am offenen Feuer. Komfortabler lässt sich Raclette mit Hilfe eines Raclette-Grills genießen.

In den Pfännchen auf der unteren Ebene schmilzt sanft der Käse, oben kann man Fleisch, Gemüse und Würstchen grillen.

Raclette zu Silvester
Heißer Stein zu Silvester

Heißer Stein

Bevor man am Heißen Stein Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse zubereiten kann, muss die Steinplatte im Backrohr eine Stunde lang bei 250° kräftig erhitzt werden.

Am Tisch wird die Platte mit Hilfe von Spiritus- oder Brennpastenbrennern warmgehalten oder mit einer elektrischen Heizschlange erhitzt.

Die Oberfläche der Platte wird zwischen den einzelnen Gargängen dünn mit Öl bestrichen und mit etwas Salz bestreut.

Unser Tipp: Frische Ananas vom Heißen Stein schmeckt verführerisch gut!