METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Help Own Business - Wissenswertes für die Gastronomie in der aktuellen Situation

Tipps für Gastronomen

 

Restaurants, Bars und Cateringbetriebe leiden in aller Härte unter den direkten Folgen durch die Einschränkungen, die der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus mit sich gebracht hat. Die fehlenden Umsätze durch Ausbleiben der Gäste sind unbestritten eine ernstzunehmende Existenzbedrohung. METRO ist für ihre Kunden da! Wir haben uns mit unseren Kunden ausgetauscht und wollen hier Ideen zusammentragen, die Orientierung bieten und gerade jetzt Anregung sein können!

#WIRSINDDA


Nutzen Sie die METRO Vorteilswelt!

Neben einer großen Sortimentsvielfalt und Zustellleistungen bieten wir Ihnen dank unserer Kooperationen relevante Lösungen für Profis. Egal ob Digitalisierung, Energie, Telekommunikation, Mobilität oder Finanzierungen, hier finden Sie die richtige Unterstützung, um Ihr Geschäft erfolgreicher zu führen!

 

DIGITALE GASTRO-LÖSUNGEN

Wir bieten zahlreiche digitale Services (DISH) und kostenfreie Web-Lösungen, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern können.

Sie wollen auf Lieferservice oder Abholung umstellen? Dann informieren Sie sich hier über unsere kostenlose Web-Lösung!

 

SONDERKONDITIONEN FÜR METRO KUNDEN

Als METRO Kunde profitieren Sie von einem Netzwerk an Partnern und besonderen Konditionen für Ihr Business. Mehr Details über die Leistungen finden Sie hier.

 

GASTRO ÜBERBRÜCKUNGSKREDITE FÜR GASTRONOMEN & HOTELLIERS

Um die Bürokratie auf dem Weg zu Beschaffung von Liquidität leichter zu bewältigen, erhalten METRO HoReCa-Kunden einen besonderen Service: Aktuell bietet die Österreichische Hotel- und Tourismusbank bzw. das Austria Wirtschaftsservice KMUs (wie Gastronomie-, Hotellerie- & Freizeitbetriebe) Haftungsgarantien für Überbrückungskredite an. Die BAWAG P.S.K. unterstützt Sie mit Beratungsleistungen für Überbrückungsfinanzierungen mit staatlichen Haftungen (Covid-19 100% Garantie und Covid-19 80% Garantie BMLRT I). Zudem wird bei Abschluss eines Business-Kredites Ihnen die bezahlte Bearbeitungsgebühr i.H.v. bis zu 1% des Kreditvertrages in Form eines METRO-NonFood Gutscheines zurückerstattet.

Jetzt anmelden

Wir unterstützen gemeinsam aktiv die Gastronomie mit dem #GASTROFÜRALLE Gutschein! Registrieren Sie sich jetzt als Gutscheinpartner und akzeptieren Sie die #GASTROFÜRALLE Gutscheine als Zahlungsmittel. Mehr Details finden Sie hier.

 

Diese Punkte können Ihnen helfen:

Umstellen auf Lieferservice

Der Gastraum der Wirtshäuser, Restaurants und Cafés bleibt vorerst leer, allerdings setzen viele Gastronomen auf neue Möglichkeiten mit Lieferservices. In den Küchen wird weiterhin gearbeitet, doch serviert wird vom Zusteller. Wenn Ihre Gäste Sie vermissen, können sie Ihren Betrieb einstweilen aus dem Home Office unterstützen und so auch in den Genuss ihrer Lieblingsspeisen kommen. Lieferservices und Bestellportale verzeichnen enorme Zuwächse, davon sollten Sie profitieren! METRO hat dafür eine eigene Bestell-Option entwickelt, mit der Ihre Gäste einfach und bequem aus Ihrem Menü bestellen können. Wie das funktioniert? Mehr Informationen finden Sie hier: Online-Bestellsystem von DISH.

Tipp: Sicherlich gibt es in Ihrer Nähe Unternehmen, die ihren Betrieb aufrechterhalten müssen und daher für Mitarbeiter Verpflegung oder Catering benötigen. Welche Chancen Sie für sich sehen, machen Sie in Sozialen Medien auf sich aufmerksam!

Starke Margen


Der Umsatzeinbruch ist nicht zu leugnen – die Voraussetzungen etwas dagegen zu tun, scheinen angesichts der Gegebenheiten schwierig, doch gerade jetzt können ein genauer Blick auf das Menüangebot, die Analyse des Wareneinsatzes und Reduktion auf margenstarke Produkte lohnen.
Prüfen Sie Preis, Bruttogewinn und den Deckungsbetrag Ihres Angebots.

Warenstand gering halten

In Zeiten mit niedriger, unsicherer Gastfrequenz braucht es Flexibilität und kein auf lange Sicht gefülltes Warenlager. METRO liefert Gastronomiekunden dank der Express-Zustellung mit Elektrofahrzeugen innerhalb weniger Stunden hochwertige frische Zutaten. Auch die Warenverfügbarkeit in den C+C Großmärkten ist gesichert.

Energie-Effizienz


Neben den Warenkosten und dem Personaleinsatz sind Miete und Energiekosten die größten Kostenfaktoren in einem Gastronomieunternehmen. Die Prüfung von möglichen Energiesparmaßnahmen kann sich jetzt besonders bezahlt machen.

 


Der Weg aus der Krise

  

Sichern der Arbeitsplätze  - Verantwortung als Arbeitgeber

 
Gehen Sie proaktiv auf Ihre Mitarbeiter zu, um gemeinsam über einen Notfallplan zu sprechen und im Team die beste Lösung für diese außergewöhnlichen Zeiten zu finden. Nutzen Sie etwa die kommenden Wochen, um Urlaubs- und Überstundenkonten abzubauen. Nutzen Sie die Corona-Kurzarbeit – eine wertvolle Initiative der österreichischen Bundesregierung, um Arbeitsplätze zu sichern (in Österreich wird ein Drittel des Gehalts vom Staat übernommen).
 
Wissen, was ins Börsel muss

Für das Geschäftsleben nach der Corona-Krise braucht es einen neuen Budget- bzw. Liquiditätsplan als Überblick über die anstehenden Einnahmen und Ausgaben. Ein Liquiditätsplan dient nicht nur zur Kontrolle der Finanzen, sondern auch als wichtige Information für externe Finanzierung, etwa zur Überbrückung. Geplante Zahlen sind die grundlegende Voraussetzung für die Beantragung eines Darlehens.

Es empfiehlt sich, die Verteilung von Ausgaben und Einnahmen analog zur Unternehmensbewertung zu verwenden. Nach der Berechnung des Betriebsgewinns vor Steuern sollten auch Rückzahlungen und private Abhebungen eingeplant sein.
 
Rückzahlungsfristen anpassen

Für den Fall, dass monatliche Kreditbelastungen anfallen, kann mit der jeweiligen Bank möglicherweise eine Rückzahlungssperre vereinbart werden. Bei dieser müssen für einen vereinbarten Zeitraum keine Rückzahlungen, sondern nur die anfallen Zinsen aus dem Kredit bezahlt werden. Der Vorteil dabei ist, dass die Rückzahlungsfrist um die vereinbarte gesperrte Zeit verlängert wird. Die Bank verliert dadurch kein Geld; für Kreditnehmer ist dieser Aufschub allerdings eine große Hilfe, um wieder an Stabilität zu gewinnen.
 
Betriebsmittelkredit beantragen

Die österreichische Bundesregierung hat wesentliche Entscheidungen getroffen, das Verfahren zur Kreditvergabe vorübergehend zu vereinfachen, damit Umsatzverluste gezielt ausgeglichen werden können. Auch hier empfiehlt eine Bedarfserhebung und Kalkulation vorab; ein Liquiditätsplan.

Miete, wenn möglich aussetzen und in besseren Zeiten leisten
 
Auch Vermietern ist die derzeitige Lage bewusst. Miete aussetzen bedeutet, dass die Zahlung nicht jetzt, sondern zu einem späteren vereinbarten Zeitpunkt geleistet werden muss.
 
Als außerordentliche Zufälle gelten elementare Ereignisse, die von Menschen nicht beherrschbar sind, wie etwa Kriege, Erdbeben oder Seuchen. Da das Corona-Virus in diese Kategorie fällt, lohnt ein Blick in den Mietvertrag, um zu prüfen, ob im Falle von außerordentlichen Zufällen der Mieter  haftet. Ein Budget- bzw. Liquiditätsplan signalisiert dabei den professionellen Umgang als Unternehmer.

Einbeziehen des „Winning Teams“

Unternehmer tragen selbstverständlich die Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern. In der derzeitigen außerordentlichen Situation sind außerordentliche Maßnahmen nicht nur gefragt, sondern werden auch erwartet. Strategische Entscheidungen, Transparenz und das Einbeziehen der Mitarbeiter schweißen das Team zusammen, steigern die Motivation und erhöhen die Chance, dass nötige Maßnahmen gemeinsam getragen werden.


Maßnahmen und Förderungen für EPU und KMU während der Corona-Krise

Informieren Sie sich über die Neuerung in Bezug auf die staatliche Unterstützung, die Sie während dieser Zeit in Anspruch nehmen können. Den aktuellen Stand der Maßnahmen und Förderungen für EPU und KMU während der Corona-Krise finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich.

Zu den Unterstützungspaketen der österreichischen Regierung für die heimische Wirtschaft gehören:

•    Betriebsmittelkredite
•    Steuerstundungen (inkl. Abstandnahme von Zinsen)
•    Stundung bzw. Ratenzahlung von Sozialversicherungen
•    Verzicht auf die Vorschreibung für Grundumlagen
•    Herabsetzung der Einkommensteuer und Körperschaftvorauszahlungen
•    Mietzinsreduktion
•    Haftungsübernahme für Kredite
•    Kurzarbeit

 


Staatliche Finanzhilfe

 

Informieren Sie sich hier über die zahlreichen Förderungen und Unterstützungen von Seiten des Staats. Nutzen Sie die Pakete zur staatlichen Finanzhilfe, um auch nach der Wiedereröffnung Ihren Betrieb langfristig zu sichern:

Zur staatlichen Finanzhilfe gehören: 

 

Bundeslandspezifische Förderungen:

 


Weitere wichtige Informationen finden Sie hier:

Aktuelle Maßnahmen der Bundesregierung

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und KonsumentenschutzHäufig gestellte Fragen zum Coronavirus

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz:
Rechtliches (Gesetze, Erlässe, Verordnungen und Rundschreiben im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Handelsverband: Corona Infos für den Handel

WKO: Info-Service zu Covid-19 für betroffene Firmen

Neue Gastro Regelungen ab 18. September 2020

 

Informationen zu finanziellen Hilfen finden Sie hier:

Austria Wirtschaftsservice:

aws Garantie – spezielle Konditionen/Bedingungen: Überbrückungsgarantie im Zusammenhang mit der „Coronavirus-Krise“

Haftungen der Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) für Tourismusbetriebe

Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT)

ÖGK unterstützt österreichische Wirtschaft in Zeiten des Corona-Virus

Corona-Virus: Jetzt auch Härtefallfonds von AMA für Bauern


Wo/Wie kann ich steuerliche Erleichterungen beantragen?


Häufig gestellte Fragen zur COVID-19-Kurzarbeit
:

 

Bundeslandinfos:

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Tirol

Vorarlberg

Wien