METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

1 Jahr METRO St. Pölten

METRO St. Pölten feiert 1-Jahresjubiläum

Der Großmarkt ist ein best practice für nachhaltige Bauweise und deckt seinen Energiebedarf aus eigenem Solarstrom

St. Pölten (24. Oktober 2018) – Ein Jahr ist es her, dass METRO an einem neuen Standort in St. Pölten einen Großmarkt eröffnet hat, der bei den Kunden sehr gut ankommt und der aufgrund seiner nachhaltigen Bauweise mehrfach ausgezeichnet ist. Gestern hat der Markt mit mehr als 1.000 Kunden und Gästen gefeiert. Auch Landtagsabgeordnete Kathrin Schindele, St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler, Vizebürgermeister Matthias Adl, Stadtrat Markus Krempl-Spörk, Norbert Fiedler, Bezirksstellenobmann Wirtschaftskammer NÖ, Leo Graf, Obmann der Wirte 3100 und Josef Pirker, Operations Director und Mitglied der Geschäftsführung von METRO Österreich ließen es sich nicht nehmen beim Jahresfest dabei zu sein.

 

Von 10 bis 18 Uhr gab es zahlreiche Gratisverkostungen mit dem kulinarisch ungewöhnlichen Ausflug in die Insekten-Genuss-Welt, die METRO seit dem Frühjahr im Sortiment hat; zudem eine Präsentation von Profi-Gastrogeräten, die das Interesse der anwesenden HoReCa Kunden auf sich zog. Als Highlight konnte, dank Einsatz eines Feuerwehrkrans, sogar die riesige Photovoltaik - Anlage am Dach besichtigt werden.

 

Die Meilensteine des ersten Jahres von METRO St. Pölten sind:

  • Mehr als 300.000 Kunden im ersten Jahr
  • Die Schweinskarreerose ist der Lieblingsartikel
  • Mehr als 1.000 MWh selbst erzeugter Solarstrom
  • Mehr als 700 regionale Produkte vor allem im Frischebereich
  • Täglich über 70 Arten Frischfisch
  • Zahlreiche Live-Koch-Acts mit regionalen Top-Gastronomen sowie dem deutschen Sternekoch Tim Raue

 

METRO St. Pölten ist ein nachhaltiger Holzbau und Plusenergie-Gebäude. Es wird allen Anforderungen eines Großmarktes gerecht und bietet gleichzeitig im Vergleich zu konventionellen Gebäuden über die Nachhaltigkeit hinaus viele Vorteile etwa in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz oder Wohlbefinden. Im Frühjahr hat METRO St. Pölten den Holzbaupreis 2018 in der Kategorie Nutzbau erhalten. Zudem macht das Erreichen der Vorstufe zur BREEAMZertifizierung „Outstanding“ – ein Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Nachhaltigkeit von Gebäuden – aus dem Großmarkt ein international beachtetes Vorzeigeprojekt.

 

Geschäftsleiter Walter Hörndler: „Mit unserer mehr als 6.000 m2 großen Photovoltaik-Anlage am Dach haben wir in diesem ersten Jahr über 1.000 MWh Solarstrom erzeugt. Damit ist unser Strom-Eigenbedarf gedeckt. 1.000 MWh entsprechen übrigens dem jährlichen Stromverbrauch von 250 Drei-Personen- Haushalten. Und gleichzeitig konnten durch die Photovoltaik-Anlage 650 Tonnen an CO2 eingespart werden.“

 

„Worauf wir auch wirklich stolz sind: Trotz Sommerhitze brauchen wir keine Klimaanlage. Wir haben es ausschließlich mit unserer Querlüftung geschafft, die Raumtemperatur für unsere Kunden angenehm zu regulieren.“ Ein weiterer Vorteil laut Hörndler: „Die Kunden fühlen sich wohl, weil durch die Holzbauweise der in einem Großmarkt übliche Lärm absorbiert wird und man in angenehmer Atmosphäre einkaufen kann.“

 

METRO Österreich CEO Arno Wohlfahrter: „Mit dem Markt in St. Pölten und als Vorreiter im Handel bei der e-Mobilität leben wir Energieeffizienz vor. Den Strom der Photovoltaikanlage am Dach speisen wir auch in unsere 10 Elektrotankstellen am Parkplatz ein und geben ihn an eFahrzeuge weiter. Unsere eigene Zustellflotte besteht u.a. aus einem eTruck und eVans. Daher liegt es auf der Hand, dass wir auch in diesem Bereich unsere Kunden servicieren wollen.“

Die wichtigsten baulichen Fakten zu METRO St. Pölten:

  • 8.500 Quadratmeter Verkaufsfläche
  • Das Gebäude – von der Konstruktion, über die Fassade und das Dach – ist aus Holz: 2.250 m3 Massivholz; zusätzlich 600 m3 Holzplattenmaterialien
  • Sämtliche Baumaterialien wurden nach ökologischen Standards und aus der Region ausgewählt
  • Die Gebäudehülle erfüllt alle Anforderungen eines Plus-Energiegebäudes
  • Die 6.000 m2 große Photovoltaik-Anlage versorgt den Markt und die zehn Elektrotankstellen am Parkplatz mit Energie
  • Die höchste Dämmqualität verlangt minimale Anforderung an die Heizung
  • Zum Heizen wird ausschließlich die Abwärme der Kältetechnik verwendet
  • Auf großflächig gekühlte Räume wird verzichtet
  • Wesentliche Energieeinsparungen ergeben sich durch die LED-Beleuchtung
  • Die Sortimentspräsentation besticht durch Frischeabteilungen mit Marktcharakter und die Fischabteilung ist ein Highlight
  • Ein Bistro mitten im Markt bietet 360° Rundblick über die Abteilungen und wird zum Treffpunkt und Raum für Verkostungen

 

 

METRO Cash & Carry betreibt in Österreich 12 Großmärkte auf einer Gesamtverkaufsfläche von rund 140.000 m2, beschäftigt ca. 2.000 Vollzeitarbeitskräfte, davon mehr als 100 Lehrlinge. Eine große Auswahl ist für METRO ein wichtiger Aspekt, ca. 48.000 Artikel aus dem Food- und Nonfood-Bereich sind gelistet. Mehr als 500.000 Kunden vertrauen seit über 45 Jahren auf das Sortiment und die Leistungen des Unternehmens. Sitz der Österreich-Zentrale und der Geschäftsführung ist in Wien-Vösendorf, wo 1971 nicht nur der erste METROGroßmarkt Österreichs, sondern auch der erste außerhalb von Deutschland eröffnet wurde.

 

Rückfragehinweise:
 
METRO Österreich GmbH
Alexa Kazda-Klabouch, MSc
Corporate Communications & Branding
M : +43 (664) 8124093
 
Alba Communications GmbH
Petra Roth
Senior Consultant
M: +43 (664) 6129223
 
1 Jahr METRO St. Pölten
1 Jahr METRO St. Pölten
1 Jahr METRO St. Pölten
1 Jahr METRO St. Pölten
1 Jahr METRO St. Pölten