METRO-Kunde werden

Jetzt registrieren

Lachs-Tartar

Lachs-Tartar

Lachs-Tartar

Ein aromatisch reizvoller Snack fürs Fest-Buffet

Aufwand:
Dauer: 15 min.

Portionen:

  • 1 EL Dill und Schnittlauch
  • 600 g Lachsfilet
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Schalotte
  • Zitronenabrieb

Das Lachs-Tartar entpuppt sich als vielseitige Bereicherung jedes Buffets: Auf kleinen Schwarzbrot-Stückchen, im knusprigen Teig-Körbchen, auf Krabbenchips oder Mini-Röstis, im Chicoree-Blatt oder mit Krensauce im Glas entfaltet das Tartar seine aromatischen Reize. Es passt auch exzellent zu Avocados oder Gurken. Für die dekorative Würze sorgen Dill oder Kresse.


Lachs-Tartar - Das Lachsfilet mit dem Messer in sehr feine Würfel schneiden.

1 Das Lachsfilet mit dem Messer in sehr feine Würfel schneiden.

Lachs-Tartar - Auch die Schalotte sehr fein würfeln, die Kräuter fein hacken.

2 Auch die Schalotte sehr fein würfeln, die Kräuter fein hacken.

Lachs-Tartar - Alles in einer Schüssel vermengen.

3 Alles in einer Schüssel vermengen.

Lachs-Tartar - Mit Salz und Pfeffer würzen.

4 Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lachs-Tartar - Dann in etwas Olivenöl marinieren.

5 Dann in etwas Olivenöl marinieren.

Lachs-Tartar - Mit etwas Zitronenabrieb verfeinern.

6 Mit etwas Zitronenabrieb verfeinern.

Lachs-Tartar - Alles gut durchrühren und kurz durchziehen lassen.

7 Alles gut durchrühren und kurz durchziehen lassen.

Lachs-Tartar - Dekorativ servieren, z. B. in einem Crêpe-Körbchen.

8 Dekorativ servieren, z. B. in einem Crêpe-Körbchen.


Der richtige Wein zum Lachs-Tartar

Zu einer Variation vom Lachs empfiehlt sich ein Chablis 1er Cru, der im großen Holzfass ausgebaut wurde. Dies garantiert ein breites Spektrum an Aromen wie Birne, Marille, Haselnuss, Heu, Süßholz, Anis, Butter und etwas Karamell. Der fein-mineralische Charakter der Chardonnay-Traube wird durch den Holzeinsatz leicht abgerundet. Er schmeckt bei 10 °C Trink-temperatur am besten.