Sie möchten eine METRO Karte?

Hier geht's zur Online Registrierung

Gemüse auf dem Grill

Ganz einfach, schnell und effektvoll lassen sich viele Gemüsesorten über dem Feuer garen - direkt auf dem Rost, auf Aluschalen oder in einem speziellen Gemüsekorb.

Maiskolben, Spargel, Zucchini, Melanzani, Paprika, Pilze, junge Karotten und Co bereichern das Grillbuffet um ein leichtes und frisches Angebot, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Denn gegrillt entwickelt junges Gemüse einen neuen, besonders intensiven Geschmack.

Tomaten, Paprikahälften oder Champignons lassen sich perfekt mit Couscous, Käse, Frischkäse und Oliven aber auch mit feinen Schafskäse- und Tomatenwürfeln füllen. Der Fantasie sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt. Größere Grill-Stars kommen am Stück auf den Rost, etwa ganze Paprikaschoten, Melanzani und die beliebten Maiskolben.

Tipp: Gemüse niemals zu heiß und zu lange grillen, da es sonst seinen feinen Geschmack und seine Nährstoffe verliert.

Glasierte Karotten

Gemüse auf dem Grill - Glasierte Karotten
So geht's: Junge Karotten vom Großteil des Grüns befreien, schälen und in kochendem Wasser blanchieren. Anschließend mit eiskaltem Wasser abschrecken. Unmittelbar vor dem Grillen die Karotten in einer Glasur aus Honig, flüssiger Butter und Balsamicoessig wenden. Die Karotten in wenigen Minuten auf dem Grill anbräunen und vor dem Servieren nochmals mit der Glasur bepinseln.

Grüner Spargel im Schinkenmantel

Gemüse auf dem Grill - Grüner Spargel im Schinkenmantel.
Zarter grüner Spargel, eingehüllt in würzigen Schinkenscheiben ist eine tolle Vorspeise vom Grill. Mit einer Grillpinzette können die feinen Spargelstangen perfekt gedreht werden.

Grillkartoffel mit Lachstopfen

Gemüse auf dem Grill - Grillkartoffel mit Lachstopfen.

Servieren Sie Ihre Grillkartoffeln doch mal mit einem feinen Lachs-Topfen, der schmeckt würzig und ist leicht gemacht: In eine cremige Mischung aus Magertopfen, Sauerrahm und fettarmen Joghurt gibt man kleine Stückchen Räucherlachs und Frühlingszwiebeln. Abgeschmeckt mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Chili und Paprikapulver entsteht ein herrliches Topping für die Grillkartoffel.

Tomaten vom Grill

Gemüse auf dem Grill - Tomaten vom Grill.
Gegrillte Tomaten gefüllt mit Couscous erfreuen das Herz eines jeden Grillliebhabers. Sie bleiben besonders saftig, wenn man sie in einer Aluminiumschale auf dem Grill zubereitet. Auf diese Weise gelangt keine Flüssigkeit in die Glut und die Tomaten können solange auf dem Grill bleiben, bis sie leicht gebräunt sind.

Spieße im Glas

Gemüse auf dem Grill - Spieße im Glas.
Optisch sehr ansprechend servieren Sie Ihre Spieße in einem kleinen Glas, das bereits mit einer Sauce, einem Dip oder selbstgemachtem Pesto gefüllt ist.

Das richtige Timing

Die Grillzeit richtet sich beim Gemüse letztlich nach dem individuellen Geschmack. Während die einen das Gemüse gern schön weich werden lassen, mögen es die anderen lieber noch etwas knackig.
Auf jeden Fall sollte die Temperatur nicht allzu hoch sein, damit das Gemüse schonend gart und die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben.
Unterm geschlossenen Deckel ist das Klima dafür am besten, denn die moderate Hitze umgibt das Gemüse von allen Seiten.

In wenigen Minuten fertig: Gemüse-Garzeiten

(Garzeit bei direkter mittlerer Hitze)

Zucchinischeiben: ca. 4 Minuten

Halbe Zucchini: ca. 6 Minuten

Paprikascheiben: ca. 8 Minuten

Ganze Paprika: ca. 12 Minuten

Pilze: ca. 10 Minuten

Melanzanischeiben: ca. 10 Minuten

Halbe Tomaten: ca. 8 Minuten

TIPP
: Paprika und Melanzani lassen viele Grillprofis bewusst so lange grillen, bis die Haut schwarz ist. Dann lässt sie sich leicht entfernen und das Fruchtfleisch darunter ist wunderbar weich und aromatisch. Es lässt sich zum Beispiel für Dips verwenden, die ein unvergleichliches Grillaroma bieten.